Medisports Network

(10.09.2018) Der italienische Masters-Schwimmer Marco Bolzan wurde wegen Dopings gesperrt. Bei dem 26-jährigen Athleten der Altersklasse 25-29 wurde das verbotene Mittel Tuaminoheptan nachgewiesen.

Die Substanz wird medizinisch als Nasenspray verwendet, kann aber auch zur Leistungssteigerung verwendet werden, da es die Produktion von Noradrenalin anregt. 

Bolzan wurde von der italienischen Anti-Doping-Agentur für sechs Monate gesperrt. Die Strafe beginnt rückwirkend zum 22. Mai, dem Tag, an welchem der positive Test durchgeführt wurde.

Der Freistilschwimmer war im vergangenen Jahr bei den Masters-Weltmeisterschaften in Budapest im Einsatz und landete hier im hinteren Feld. Bei den am Sonntag zu Ende gegangenen Masters-Europameisterschaften war Bolzan nicht am Start.