Medisports Network

(17.07.2013) Auch am zweiten Tag des European Youth Olympic Festival in Utrecht (Niederlande) gab es Siegesjubel bei den Gebrüdern Ulrich. Nach dem Titel von Hendrik Urlich über die 200m Freistil am gestrigen Tag gab es heute Gold für Marek Ulrich über die 50m Freistil. Zudem führte er die Mixed-Lagenstaffel zu Silber. Einen weiteren zweiten Platz gab es durch Johannes Tesch über die 100m Schmetterling.


Zweiter Tag beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Utrecht - zweiter Sieg für die Gebrüder Ulrich. Über die 50m Freistil schwamm Marek Ulrich in 23,23 Sekunden souverän mit zwei Zehnteln Vorspung vor dem Rest des Feldes zum Sieg. Bereits gestern hatte sein Bruder Hendrik Ulrich die 200m Freistil für sich entschieden.

Damit war die Ulrich-Medaillenjagd am heutigen Tag noch nicht beendet. Im letzten Finale des Tages führte Marek Ulrich als Startschwimmer die Mixed-Lagenstaffel auf den zweiten Platz. In 4:05,02 Minuten musste er sich an der Seite von Paulus Schön, Leonie Hügenell und Anabel Ivanov nur dem Quartett aus Russland geschlagen geben. Dieses unterbot in 3:59,93 Minuten den EYOF-Rekord um mehr als fünf Sekunden. Auch das deutsche Team war noch unter der alten Bestmarke geblieben.

Johannes Tesch schmettert zur Silbermedaille

Einen weiteren Podestplatz für das DSV-Team erkämpfte sich Johannes Tesch. Er kam über die 100m Schmetterling in 55,53 Sekunden auf den zweiten Platz und sicherte sich mit nur einer Hundertstel Vorsprung vor dem Spanier Alberto Lozano Mateos die Silbermedaille. Der Sieg ging dabei an Matteo Masiero (55,37) aus Italien.
Vor dem Erfolg mit der Lagenstaffel hatten Leonie Hügenell und Anabel Ivanov bereits die ersten Finaleinsätze hinter sich. Ivanov verpasste als Vierte über die 100m Freistil in 57,94 Minuten knapp das Podest. Der Sieg ging an Arina Openysheva aus Russland, die in 55,81 Sekunden den alten EYOF-Rekord von DSV-Schwimmerin Anna-Stephanie Dietterle um vier Hundertstel knacken konnte.

Hendrik Ulrich über 400m Freistil auf Rang sechs

Leonie Hügenell kam im Finale über die 200m Brust in 2:41,48 Minuten auf den achten Platz. Das gleiche Resultat gab es zweimal für Maxine Wolters. Sie schwamm sowohl über die 100m Rücken (1:07,20) und 200m Lagen (2:20,97) auf den achten Rang.
Nach seinem Sieg über die 200m Freistil am gestrigen Tag gab es über die doppelte Distanz heute kein Edelmetall für Hendrik Ulrich. In 4:00,65 Minuten schwamm er auf den sechsten Rang. Insgesamt konnten er und sein Bruder bisher fünf Medaillen in Utrecht holen.

Die wichtigsten Links zum EYOF 2013 im Überblick:

Die heutigen Finalergebnisse der Athleten des DSV-Teams:

100m Schmetterling - männlich:
Silber: Johannes Tesch - 55,53

100m Freistil - weiblich:
4. Anabel Ivanova - 57,94

200m Brust - weiblich:
8. Leonie Hügenell - 2:41,48

400m Freistil - männlich:
6. Hendrik Ulrich - 4:00,65

100m Rücken - weiblich:
8. Maxine Wolters - 1:07,20

200m Lagen - weiblich:
5. Maxine Wolters - 2:20,97

50m Freistil - männlich:
Gold: Marek Ulrich - 23,23

4x100m Lagen - mixed:
Silber: M. Ulrich / Schön / Hügenell / Ivanov - 4:05,02