Medisports Network

(24.08.2017) Neben Sarah Köhler (Sarah Köhler stürmt mit Vorlaufbestzeit ins Universiade-Finale) werden wir am Freitag einen weiteren deutschen Schwimmer bei der Universiade in Taipeh um die Medaillen kämpfen sehen. Über die 50m Brust zog Fabian Schwingenschlögl heute in den Endlauf ein.

In 27,62 Sekunden kam der in den USA lebende Nürnberger mit der viertschnellsten Zeit des Halbfinals weiter. Die Spitzenleistung lieferte der Weißrusse Ilya Shymanovich in 27,46 Sekunden ab.

In den heutigen Finals konnten sich Aliena Schmidtke und Jessica Steiger nicht noch einmal verbessern. Steiger belegte über die 200m Brust in 2:28,31 Minuten den siebten Platz. Der Sieg ging hier an die japanische Weltmeisterin von 2015, Kanako Watanabe (2:24,15).

Über die 100m Schmetterling musste sich Aliena Schmidtke in 1:00,37 Minuten mit Platz acht zufrieden geben. Die ebenfalls in den USA lebende Magdeburgerin hatte zuvor in Taipeh über die 50m-Strecke Gold geholt. Heute ging der Titel in 58,75 Sekunden an die US-Amerikanerin Hellen Moffitt.

Deren Landsmann und Staffel-Olympiasieger Ryan Held entschied in 48,36 Sekunden das enge Finale über die 100m Freistil für sich. Über die 800m Freistil der Herren holte Italiens Superstar Gregorio Paltrinieri (7:45,76) seinen zweiten Titel bei der Universiade 2017.

Links zum Thema: