Medisports Network

(10.08.2016) Souveräne Vorstellung der deutschen Herren in den heutigen Vorläufen der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Über die 200m Lagen glänzte Philip Heintz mit einem neuen Deutschen Rekord: Schneller als Phelps: Philip Heintz schwimmt Deutschen Rekord!

Über die 200m Rücken konnten sich beide DSV-Schwimmer für das Halbfinale qualifizieren. Das Duo schwamm im Vorlauf nebeneinander und auf den letzten Metern fing der Deutsche Meister Jan-Philip Glania seinen DSV-Kollegen Christian Diener noch knapp ab. Glania schlug in 1:56,50 Minuten an und wurde damit Sechster der Vorläufe.

Diener stellte in 1:56,62 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf. Der Potsdamer zog als Neunter ins Olympia-Halbfinale ein. Hier könnten beide nun den Deutschen Rekord von Glania (1:55,73) ins Visier nehmen.

Die schnellste Zeit kam vom russischen Europarekordhalter Evgeny Rylov in 1:55,03 Minuten. Es wird ein spannendes Halbfinale: Nur 2,5 Sekunden trennen Platz eins und Platz 16.

Bei den Damen waren heute über die Einzelstrecken keine DSV-Schwimmerinnen am Start. Cate Campbell legte über die 100m Freistil in 52,78 Sekunden die Vorlaufbestzeit hin. Über die 200m Brust war Rikke Möller Pedersen in 2:22,72 Minuten die schnellste.