Medisports Network

(10.04.2015) Die japanischen Schwimmer haben heute bei ihren nationalen Meisterschaften in Tokio erneut die Spitzenzeiten purzeln lassen. Gleich vier neue Weltjahresbestzeiten wurden aufgestellt.

Im Halbfinale über die 200m Brust der Herren knackte Yasuhiro Koseki als erster Athlet in diesem Jahr die Marke von 2:10 Minuten. Damit ersetzte er Marco Koch an der Spitze der Weltrangliste. Der Darmstädter hatte bisher in 2:10,10 Minuten an erster Stelle des Rankings gelegen. Hinter Koseki war auch der 17-jährige Ippei Watanabe schneller als Koch. In 2:09,83 Minuten stellte er zudem einen neuen Junioren-Weltrekord auf.

Auch über die 200m Lagen der Damen sorgte der Name Watanabe für Aufsehen. Hier schwamm Kanako Watanabe in 2:09,83 Minuten einen neuen japanischen Rekord und die weltweit bisher schnellste Zeit des Jahres. Weitere Weltjahresbestzeiten kamen heute zudem von Kosuke Hagino (200m Lagen - 1:56,30) und Daiya Seto (200m Schmetterling - 1:54,63).