Medisports Network

(18.09.2013) Der Schwimm-Weltverband FINA hat die Normzeiten für die Olympischen Jugend-Sommerspiele 2014 veröffentlicht. Bei den im chinesischen Nanjing stattfindenden Titelkämpfen werden junge Athleten der Jahrgänge 1996 bis 1999 um die Medaillen kämpfen.

Um bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2014 startberechtigt zu sein, müssen die Nachwuchsschwimmer mindestens folgende Zeiten vorlegen:

männlich   weiblich
A-Norm B-Norm   A-Norm B-Norm
23.65 24.48 50 Freistil 26.68 27.61
51.46 53.26 100 Freistil 57.38 59.39
1:53.57 1:57.54 200 Freistil 2:04.12 2:08.46
4:01.68 4:10.14 400 Freistil 4:20.23 4:29.34
8:22.84 8:40.44 800 Freistil 9:02.71 9:21.70
27.19 28.14 50 Rücken 30.36 31.42
57.96 59.99 100 Rücken 1:04.66 1:06.92
2:07.48 2:11.94 200 Rücken 2:19.77 2:24.66
29.81 30.85 50 Brust 33.18 34.34
1:04.79 1:07.06 100 Brust 1:11.99 1:14.51
2:22.24 2:27.22 200 Brust 2:35.17 2:40.60
25.47 26.32 50 Schmetterling 28.04 29.02
55.43 57.37 100 Schmetterling 1:02.62 1:04.81
2:04.10 2:08.44 200 Schmetterling 2:24.75 2:29.82
2:06.57 2:11.00 200 Lagen 2:21.48 2:26.43

 

Ähnlich wie bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gibt es dabei A- und B-Normzeiten. Die A-Normzeiten müssen unterboten werden, falls ein Verband zwei Athleten an den Start bringen will. Soll nur ein Schwimmer über die jeweilige Strecke starten, reichen die B-Normzeiten.

Die Wettbewerbe im kommenden Jahr sind die zweite Ausgabe der Olympischen Jugend-Sommerspiele. Die Spiele der besten Nachwuchssportler der Welt hatten 2010 in Singapur Premiere gefeiert. Mit dabei waren hier unter anderem heutige Spitzenschwimmer wie Chad le Clos aus Südafrika oder die beiden Ukrainer Daryna Zevina und Andrii Govorov

Weitere Informationen zu diesem Thema: