Medisports Network

(10.08.2013) Die spanische Vize-Olympiasiegerin Mireia Belmonte hat beim Weltcup in Berlin einen neuen Weltrekord über die 800m Freistil aufgestellt. In 7:59,34 Minuten unterbot sie die alte Bestmarke der Französin Camille Muffat um satte 1,72 Sekunden.

Belmonte blieb damit als erste Athletin überhaupt unter der Marke von acht Minuten über diese Strecke. "Ich bin total außer Atem. Ich weiß gar nicht so richtig was ich sagen soll, außer, dass ich super happy über die Zeit bin", erklärte Belmonte nach dem Rennen.

Es war das erste Rennen im Finalabschnitt des Auftakttages beim Weltcup in Berlin überhaupt. Das Becken in der Schwimm- und Sprunghalle machte seinem Ruf als "Rekordbecken" damit mal wieder alle Ehre.

Für einen neuen Deutschen Rekord sorgte Sarah Köhler, die in 8:14,10 Minuten auf den fünften Platz kam. Sie unterbot damit die mehr als 26 Jahre alte Bestmarke von Astrid Strauss um 1,24 Sekunden.