Medisports Network

(10.06.2013) Deutschland wird mit sechs Athleten an der diesjährigen Universiade in Kazan teilnehmen. Mit dabei sind auch die Olympiateilnehmer Jan-Philip Glania und Andreas Waschburger. Dies gab der Deutsche Schwimm-Verband in der vergangenen Woche auf seiner Website bekannt.


Nach der verpassten Qualifikation für die Schwimm-WM in Barcelona darf Olympiateilnehmer Jan-Philip Glania im Sommer doch noch einen Saisonhöhepunkt in Angriff nehmen. Der 24-Jährige führt das sechsköpfige Schwimmteam des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband zur Universiade. Diese wird in diesem Jahr vom 6. bis 17. Juli im russischen Kazan stattfinden.

Schmiedel und Jansen bringen WM-Erfahrung mit

Glania wird über die 100 und 200m Rücken an den Start gehen. Auch DSV-Nachwuchshoffnung Paulina Schmiedel ist bei der Universiade dabei. Im vergangenen Jahr stand sie bereits im deutschen Team für die Weltmeisterschaften auf der Kurzbahn. WM-Erfahrung bringt auch Franziska Jansen mit. Sie gehörte der DSV-Mannschaft bei den Weltmeisterschaften 2011 in Shanghai an. Komplettiert wird das Universiade-Team für die Beckenwettbewerbe vom Hamburger Morten Ahme und dem Ulmer Mark Fischer.

Waschburger greift im Freiwasser an

Im Freiwasser wird zudem Olympia-Schwimmer Andreas Waschburger für Deutschland bei der Universiade an den Start gehen. In London hatte er im vergangenen Jahr den achten Platz über die 10km belegt. Betreut wird das Team in Kazan von Frank Lamodke. Bei der Universiade kämpfen alle zwei Jahre die Studenten der Welt in verschiedenen Sportarten um Titel und Medaillen.

Die deutschen Schwimmer bei der Universiade 2013 in Kazan:

Jan-Philipp Glania (Jahrgang 1988)
100m Rücken, 200m Rücken

Paulina Schmiedel (Jahrgang 1993)
100m Schmetterling, 100m Freistil

Morten Ahme (Jahrgang 1991)
400m Lagen

Franziska Jansen (Jahrgang 1992)
200m Lagen

Mark Fischer (Jahrgang 1992)
100m Rücken.

Andreas Waschburger (Jahrgang 1987)
Freiwasser