Medisports Network

(18.08.2014) Am zweiten Tag der Olympischen Jugend-Sommerspiele in Nanjing (China) konnten die deutschen Nachwuchsschwimmer gleich dreimal aufs Podium schwimmen. Über die 50m Brust holte Julia Willers in 31,78 Sekunden Silber. Sie musste sich dabei lediglich Litauens Superstar Ruta Meilutyte (30,14) geschlagen geben.

Ebenfalls Silber erschwamm sich  Junioren-Europameister Max Pilger. Über die 100m Brust schlug er in 1:01,51 Minuten als Zweiter an. Den Sieg sicherte sich der Russe Anton Chupkov in 1:01,29 Minuten.

Eine Bronzemedaille gab es zudem für Damian Wierling. Über die 200m Freistil musste er sich in 1:48,91 Minuten nur dem Italiener Nicoangelo di Fabio (1:48,45) und Kyle Stolk aus den Niederlanden (1:48,59) geschlagen geben.

In den weiteren Finals des Tages schwamm Marek Ulrich über die 100m Rücken in 55,42 Sekunden auf den siebten Platz. Die Lagenstaffel der DSV-Damen kam in 4:10,54 Minuten auf Rang vier.