Medisports Network

(22.03.2014) Team-Weltmeisterin Isabelle Härle konnte am ersten Wettkampftag der Swim&Fun Days in Essen für das Highlight sorgen. Die Lokalmatadorin schwamm vor heimischem Publikum über die 1500m Freistil schnell wie nie zuvor und kletterte auf Platz zwei der aktuellen Weltrangliste.

In persönlicher Bestleistung von 16:18,02 Minuten verfehlte Härle die Weltjahresbestzeit der Chilenin Kristel Kobrich nur um gut zwei Sekunden. Sie blieb damit zudem bereits deutlich unter der EM-Norm von 16:33,61 Minuten, die die DSV-Athletinnen über diese Strecke auf dem Weg zu den Schwimm-Europameisterschaften in Berlin unterbieten müssen.

In guter Form zeigte sich auch Kathrin Demler. Die amtierende Deutsche Meisterin über die 400m Lagen stellte über ihre Paradestrecke in 4:49,44 Minuten einen neuen Veranstaltungsrekord auf.

Die wichtigsten Links zu den Swim&Fun Day 2014: