Medisports Network

(20.02.2014) In Abwesenheit des verletzungsbedingt fehlenden Paul Biedermann konnte sich Clemens Rapp im vergangenen Jahr die Deutschen Meistertitel über die 200 und 400m Freistil sichern. Trotz dessen, dass Weltrekordhalter Biedermann bei der Schwimm-DM 2014 wieder dabei sein dürfte, will Rapp beide Titel in diesem Jahr verteidigen.

"Paul Biedermann zu schlagen ist möglich und ich werde es ihm auf keinen Fall einfach machen", erklärt Rapp im Interview auf der Website seines neuen Vereins SV Nikar Heidelberg. "Ich habe mich nicht auf den Lorbeeren von letztem Jahr ausgeruht."

Selbstbewusst präsentiert sich auch der ebenfalls kürzlich nach Heidelberg gewechselte Philip Heintz. Nach seinem Sensationserfolg mit Gold über die 200m Lagen bei der Kurzbahn-EM im vergangenen Dezember, will er nun auch auf der Langbahn die internationale Konkurrenz angreifen.

"Eine Heim-EM ist mit Sicherheit ein Erlebnis, aber auch hierfür muss man sich erst einmal qualifizieren. Wenn dieser Schritt geschafft ist, habe ich ganz klar das Ziel, ins Finale zu kommen. Und dann muss man schauen. In einem Finale ist immer alles möglich," so Lagenspezialist Heintz.

Links zum Thema: