Medisports Network

(28.10.2013) Olympia-Teilnehmer Tim Wallburger konnte am vergangenen Wochenende bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften mit starken Leistungen überzeugen. Zweimal blieb der 24-Jährige dabei unter den für die Qualifikation zur diesjährigen Kurzbahn-Europameisterschaft geforderten Normzeiten.

Über die 400m Lagen unterbot Wallburger die EM-Norm in 4:09,15 Minuten um fast zwei Sekunden. Auch über die 400m Freistil blieb er in 3:42,76 Minuten unter der geforderten Zeit. Diese Leistung gilt es bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal vom 21. bis 24. November zu bestätigen.

Zudem schwamm Wallburger in Berlin über die 200m Schmetterling in 1:55,59 Minuten zum Sieg und blieb dabei nur etwa eine halbe Sekunde über der EM-Norm. Über die 100m Schmetterling sowie die 100 und 200m Freistil musste er sich jeweils seinem Neuköllner Teamkollegen Robin Backhaus geschlagen geben. Dieser kam der EM-Norm über die 200m Freistil in 1:45,88 Minuten bereits nahe.

Weiterführende Links zum Thema: