Medisports Network

(18.08.2009) Nur zwei Langbahn-Weltrekorde aus der Zeit vor Einführung der Hightech-Anzüge haben noch Bestand. Wie der Weltverband mit den Rekorden, die in X-Glide, Jaked, Lazer und Co geschwommen wurden, umgehen wird, ist weiterhin unklar. Eine Möglichkeit wäre, die Liste der vor dem Februar 2008 gültigen Weltrekorde heranzuziehen. Wie diese aussähe, finden Sie unten.

 

Grant Hackett und Kate Ziegler sind die beiden Namen, welche in den Weltrekordlisten die vergangenen anderthalb Jahre des Wettrüstens in Schwimmsport überlebt haben. Die beiden Bestmarken über 1500 Meter Freistil sind die einzigen, hinter denen kein 2008 oder 2009 steht. Die 15:42,54 Minuten von Ziegler stammen von der WM in Melbourne vor zwei Jahren, Hacketts Weltrekord von 14:34,56 Minuten gilt seit seiner Aufstellung bei den Weltmeisterschaften 2001 in Fukuoka als die wohl stärkste Bestmarke in den Rekordlisten. Auch Oussama Mellouli in seinem Arena X-Glide konnte sie nicht gefährden.

Was wird aus den Weltrekorden?

Es gibt zahlreiche Vorschläge, wie mit den in den vergangenen 18 Monaten aufgestellten Weltrekorden umgegangen werden solle. Noch ist man sich im Weltverband FINA uneinig darüber. Eine Möglichkeit wäre, die aufgestellten Rekorde mit einem Hinweis auf “technologische Unterstützung” zu markieren. Dabei würden jedoch die derzeitigen Bestmarken bestehen bleiben und dies wohl noch für lange Zeit. Gerade über die Bruststrecken könnten die “Anzugrekorde” lange Bestand haben.
Ein zweiter Vorschlag ist, komplett zu den Weltrekorden von vor Februar 2008 zurückzukehren. Auch wenn es dann wohl nicht derartig lang dauern dürfte, bis neue Rekorde fallen, gibt es durchaus Punkte, die dagegen sprechen. Zum einen würden aus der Sicht der Gegner dieser Lösung die derzeitigen Weltrekordhalter um ihren “Erfolg” gebracht, zum anderen wäre es unfair denen gegenüber, welche in den vergangenen anderthalb Jahren Rekorde ohne die Hilfe von Hightech-Anzügen schwammen. Leider ist dies nicht lückenlos nachvollziehbar. Auch müsste man bei einer Rückkehr zu den Bestmarken von vor Februar 2008 beachten, dass auch damals schon Anzüge erlaubt waren, die es ab dem kommenden Jahr nicht sein werden, auch wenn diese aus textilen Materialien waren.
Eine weitere Möglichkeit bietet die Historie des Schwimmsports. In den 50er Jahren wurde festgelegt, dass Weltrekorde nur noch auf einer 50-Meter Bahn aufgestellt werden können. Zuvor wurde nicht zwischen Lang- und Kurzbahn unterschieden. Die FINA zog damals einen Strich unter den bestehenden Weltrekorden und begann neu zu zählen. Demnach könnte die FINA auch eine Linie hinter den seit Februar 2008 bestehenden Weltrekorden ziehen und die vorherigen Bestzeiten als eine Art “FINA-Weltrekordmarke” festlegen. Der erste Schwimmer der diese durchbricht ist neuer Weltrekordinhaber und ab dann wird neu weitergezählt.

Zwei Jahre, die wie eine Ewigkeit scheinen

Der Vergleich mit den Bestmarken von Ende 2007 mit den derzeitigen macht deutlich, wie weit der technische “Fortschritt” die Zeiten gedrückt hat. Von den 80 Langbahn-Weltrekorden liegen neben den beiden bestehenden Zeiten von damals nur etwa fünf bis sechs annähernd im Bereich der “Anzugmarken”. Doch eine Rückkehr zu den Zeiten von vor 2008 hieße nicht nur ein Schritt zurück von zwei Jahren. In den Rekordlisten fänden sich dann wieder Uraltrekorde wie die 2:06,62 Minuten über 200 Meter Rücken von Krisztina Egerszegi aus dem Jahr 1991 oder die Übermorgen auf den Tag genau 20 Jahre alte Bestmarke von Janet Evans über 800 Meter Freistil in 08:16,22 Minuten.
Doch nicht nur historische Namen der Schwimmgeschichte stehen in den Bestenlisten von damals. Auch die Zeiten einiger aktueller Weltrekordinhaber würden weiter zu finden sein. So hielt Britta Steffen bereits 2007 den Weltrekord über 100 Meter Freistil. Auch die US-Stars Michael Phelps und Aaron Peirsol hielten vor zwei Jahren bereits Bestmarken, die sie jetzt noch beziehungsweise wieder innehaben, ebenso wie Therese Alshammer und Jessica Schipper.

Auf der Kurzbahn geht das Weltrekordpurzeln derweil muter weiter. Allein in der vergangenen Woche wurden sieben neue Bestmarken aufgestellt. Demnächst stehen dann die Weltcups auf der 25-Meter-Bahn an, welche noch unter den “alten” Anzugregularien stattfinden und sicher für weitere Weltrekorde sorgen werden. Derzeit sind auch hier nur noch fünf Zeiten, die vor der Hightech-Ära aufgestellt wurden, aktuell.

Hier nun die Weltrekordliste von Januar 2008 verglichen mit den aktuellen Zeiten:

Strecke WR-Inhaber vor 2008 Zeit Datum Aktuelle WR-Inhaber Zeit Datum
             
50 Fr Alexander Popow 00:21,64 16. Jun 00 Frédérick Bousquet 00:20,94 26. Apr 09
100 Fr Pieter v d Hoogenband 00:47,84 19. Sep 00 César Cielo Filho 00:46,91 30. Jul 09
200 Fr Michael Phelps 01:43,86 27. Mrz 07 Paul Biedermann 01:42,00 28. Jul 09
400 Fr Ian Thorpe 03:40,08 30. Jul 02 Paul Biedermann 03:40,07 26. Jul 09
800 Fr Grant Hackett 07:38,65 27. Jul 05 Zhang Lin 07:32,12 29. Jul 09
1500 Fr Grant Hackett 14:34,56 29. Jul 01 Grant Hackett 14:34,56 29. Jul 01
             
50 Rü Thomas Rupprath 00:24,80 27. Jul 03 Liam Tancock 00:24,04 02. Aug 09
100 Rü Aaron Peirsol 00:52,98 27. Mrz 07 Aaron Peirsol 00:51,94 08. Jul 09
200 Rü Ryan Lochte 01:54,32 30. Mrz 07 Aaron Peirsol 01:51,92 31. Jul 09
             
50 Br Oleh Lissohor 00:27,18 02. Aug 02 Cameron van der Burgh 00:26,67 29. Jul 09
100 Br Brendan Hansen 00:59,13 01. Aug 06 Brenton Rickard 00:58,58 27. Jul 09
200 Br Brendan Hansen 02:08,50 21. Aug 06 Christian Sprenger 02:07,31 30. Jul 09
             
50 S Roland Schoeman 00:22,96 25. Jul 05 Rafael Muñoz 00:22,43 05. Apr 09
100 S Ian Crocker 00:50,40 30. Jul 05 Michael Phelps 00:49,82 01. Aug 09
200 S Michael Phelps 01:52,09 28. Mrz 07 Michael Phelps 01:51,51 29. Jul 09
             
200 Lg Michael Phelps 01:54,98 29. Mrz 07 Ryan Lochte 01:54,10 30. Jul 09
400 Lg Michael Phelps 04:06,22 01. Apr 07 Michael Phelps 04:03,84 10. Aug 08
             
4×100 Fr USA 03:12,46 19. Aug 06 USA 03:08,24 11. Aug 08
4×200 Fr USA 07:03,24 30. Mrz 07 USA 06:58,55 31. Jul 09
4×100 Lg USA 03:30,68 21. Aug 04 USA 03:27,28 02. Aug 09

 

Strecke WR-Inhaber vor 2008 Zeit Datum   Aktuelle WR-Inhaber Zeit Datum
               
50 Fr Inge de Bruijn 00:24,13 22. Sep 00   Britta Steffen 00:23,73 02. Aug 09
100 Fr Britta Steffen 00:53,30 02. Aug 06   Britta Steffen 00:52,07 31. Jul 09
200 Fr Laure Manaudou 01:55,52 28. Mrz 07   Federica Pellegrini 01:52,98 29. Jul 09
400 Fr Laure Manaudou 04:02,13 06. Aug 06   Federica Pellegrini 03:59,15 26. Jul 09
800 Fr Janet Evans 08:16,22 20. Aug 89   Rebecca Adlington 08:14,10 16. Aug 08
1500 Fr Kate Ziegler 15:42,54 17. Jun 07   Kate Ziegler 15:42,54 17. Jun 07
               
50 Rü Li Yang 00:28,09 19. Okt 07   Zhao Jing 00:27,06 30. Jul 09
100 Rü Natalie Coughlin 00:59,44 27. Mrz 07   Gemma Spofforth 00:58,12 28. Jul 09
200 Rü Krisztina Egerszegi 02:06,62 25. Aug 91   Kirsty Coventry 02:04,81 01. Aug 09
               
50 Br Jade Edmistone 00:30,31 30. Jan 06   Jessica Hardy 00:29,80 07. Aug 09
100 Br Leisel Jones 01:05,09 20. Mrz 06   Jessica Hardy 01:04,45 07. Aug 09
200 Br Leisel Jones 02:20,54 01. Feb 06   Annamay Pierse 02:20,12 30. Jul 09
               
50 S Therese Alshammar 00:25,46 13. Jun 07   Therese Alshammar 00:25,07 31. Jul 09
100 S Inge de Bruijn 00:56,61 17. Sep 00   Sarah Sjöström 00:56,06 27. Jul 09
200 S Jessicah Schipper 02:05,40 17. Aug 06   Jessicah Schipper 02:03,41 30. Jul 09
               
200 Lg Wu Yanyan 02:09,72 17. Okt 97   Ariana Kukors 02:06,15 27. Jul 09
400 Lg Katie Hoff 04:32,89 01. Apr 07   Stephanie Rice 04:29,45 10. Aug 08
               
4×100 Fr Deutschland 03:35,22 31. Jul 06   Niederlande 03:31,72 26. Jul 09
4×200 Fr USA 07:50,09 29. Mrz 07   China 07:42,08 30. Jul 09
4×100 Lg Australien 03:55,74 31. Mrz 07   China 03:52,19 01. Aug 0