Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(29.08.2023) Die Ausschreibung für den Schwimm-Weltcup 2023 in Berlin wurde veröffentlicht. Auch in diesem Jahr können neben Nationalschwimmern auch bis zu 400 Aktive für Vereine aus dem Gebiet des Deutschen Schwimm-Verbands für das vom 6. bis 8. Oktober stattfindende Event gemeldet werden.

Normzeiten für die Vereinsschwimmer gibt es nicht. In der Ausschreibung heißt es aber: "Die Meldungen der deutschen Vereine / Startgemeinschaften werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mitglieder der Bundeskader haben unabhängig vom Zeitpunkt des Eingangs ihrer Meldung Vorrang. Der DSV behält sich darüber hinaus vor, offensichtlich fehlerhafte und für die Veranstaltung nicht geeignete Meldungen („elite level competition“) zurückzuweisen." Meldeschluss ist der 24. September. 

Auf dem Programm stehen beim Weltcup jeweils 16 Einzeldisziplinen bei Damen und Herren sowie mehrere Staffelevents. Hinzu kommen die Rennen der "Open Category", die der Schwimm-Weltverband beim Weltcup in Berlin erstmals testet. Die Rennen dieser geschlechtsoffenen Wertung sollen zusätzlich zu den Läufen der Kategorien "Damen" und "Herren" zwischen den Vorlauf- und Finalabschnitten des Wettkampfes stattfinden. Konkret heißt es dazu in der Ausschreibung:

"Der World Aquatics Swimming World Cup 2023 – Berlin (GER) wird eine neue Kategorie als Pilot-Projekt im Rahmen des Events testen. Die Durchführung ist zwischen den Vor- und Endläufen vorgesehen und wird über die 50m und 100m-Strecken aller Schwimmstile zzgl. der Option einer Erweiterung auf weitere Strecken und Disziplinen durchgeführt. Weitere Informationen zum detaillierten Programm, den Meldekriterien sowie den Qualifikationszeiten und -verfahren werden zeitnah von WORLD AQUATICS veröffentlicht."

Damit ist zwar klar, dass die Rennen der neuen Kategorie getrennt von denen der Kategorien "Damen" und "Herren" stattfinden. Offen ist aber, ob es am Ende eine gemeinsame Wertung gegeben wird und welche Meldekriterien dafür vorgesehen sind. Es bleibt hierzu die angekündigte Veröffentlichung des Weltverbands abzuwarten.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.