Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(16.08.2023) Der Schwimmweltverband "World Aquatics" wird beim Weltcup-Meeting in Berlin erstmals eine offene Wertung für Aktive "aller Geschlechter und Geschlechtsidentitäten" ins Programm mit aufnehmen, so eine Ankündigung via Pressemitteilung am Mittwoch.

Demnach solle es bei dem vom 6. bis 8. Oktober in der Bundeshauptstatt stattfindenden Meeting eine offene Kategorie über die 50- und 100m-Strecken aller Schwimmarten sowie möglicherweise in weiteren Events geben. Die Entscheidungen in der offenen Kategorie sollen über Zeitläufe erfolgen, die an zwei Tagen ausgetragen werden, so der Weltverband. 

Weitere Details zum Meldeverfahren wolle man später bekannt geben. Der Schwerpunkt des Pilotprojekts liege darauf Erfahrungen für die zukünftige Weiterentwicklung zu sammeln, erklärt World Aquatics.

Im Juni des zurückliegenden Jahres hatte der Weltverband erstmals beschlossen, neue Regularien für Transgender-Aktive einzuführen. Im Frühjahr 2023 wurden erste Schritte davon umgesetzt, eine eigene offene Kategorie wurde aber nicht ins Regelwerk aufgenommen. Das Projekt in Berlin ist ein erster Ansatz, um die Anwendung einer möglichen offenen Wertungskategorie in der Praxis zu testen. 

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.