Medisports Network

40€ sparen auf Laufsachen für Schwimmer! Jetzt in der neuen Swimfreak Box 18 --> www.swimfreaks.de 

 

News powered by: SCHOLARBOOK - Per Stipendium in die USA! Teste jetzt deine Chancen: KOSTENLOSER CHANCENTEST

(24.05.2022 | Bild: Christian Gold) Direkt zum Auftakt des ersten Finalabschnitts bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin sorgte der Magdeburger Arne Schubert heute für ein dickes Ausrufezeichen. In 15:27,29 Minuten sicherte er sich mit neuer Bestzeit über die 1500m Freistil nicht nur den Titel im Jahrgang 2006. Schubert unterbot auch klar die Normzeit zur Qualifikation für die Junioren-Europameisterschaften im kommenden Monat.

Der vielseitige begabte Ausdauerspezialist steht jedoch laut DSV-Informationen bereits in den Teams für die Junioren-Europameisterschaften im Freiwasser und das Europäischen Olympische Jugendfestival in diesem Sommer und wird daher nicht bei der Junioren-EM starten. Dort werden wir stattdessen voraussichtlich den neuen Deutsche Jahrgangsmeister bei den 2005ern über die 1500m Freistil, Eric Mühlenbeck, sehen. Er blieb in 15:32,21 Minuten ebenfalls unter der Norm für die Junioren-EM. Im April hatte sich zudem bereits Levin Peschlow über diese Strecke sicher für die Junioren-EM qualifiziert. Der Hannoveraner entschied heute in 15:40,57 Minuten den Jahrgang 2004 für sich.

In den weiteren Altersklassen verteidigten Leo Leverkus (2008 - 16:25,01) und Diego Alfons Heinze (2007 - 16:06,37) über die 1500m ihre Titel aus dem Vorjahr. Bei den erstmals bei der DJM vertretenen 2009ern krönte sich der Schöneberger Ben David Preuß (17:24,88) zum Deutschen Jahrgangsmeister.

Sie hatten ihre Titel allesamt bereits am Vormittag gewonnen, doch Leo Leverkus sicherte sich auch am Nachmittag eine Goldmedaille. Nach den 1500m nahm er es nun mit der nächsten Hammerstrecke auf. Auch über die 200m Schmetterling verteidigte das Talent aus Karlsruhe in 2:12,14 Minuten seinen Jahrgangstitel. Bei den 2007ern und 2006ern standen mit Alexander Eichler (2:04,84) und Franz Ahnert (2:02,71) ebenfalls die Champions aus dem vergangenen Jahr erneut ganz oben auf dem Podest.

Die Spitzenleistung des Tages über die 200m Schmetterling kam von Louis Schubert. Der JEM-Teilnehmer von der SSG Leipzig entschied den Endlauf im Jahrgang 2004 in 2:01,39 Minuten klar für sich und war damit wie schon im Frühjahr erneut schneller als die Normzeit für die Junioren-EM. Auch Luke Zabel (2009 - 2:22,48) und Jarno Bäschnitt (2005 - 2:05,02) schmetterten in ihren Altersklassenfinals heute der Konkurrenz davon. 

Für die Junioren-EM empfahl sich erneut auch Kaii Liam Winkler. Das in den USA trainierende Top-Talent blieb über die 100m Freistil in 49,92 Sekunden als Einziger des gesamten Feldes unter der 50-Sekunden-Marke und knackte wie schon im Vorlauf klar die Normzeit für die Europameisterschaften der Junioren. Die Goldmedaille im Jahrgang 2006 ging damit natürlich ebenfalls an ihn. Ob er aber überhaupt jemals für Deutschland starten wird, bleibt abzuwarten. Das junge Talent hat sowohl die deutsche als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Zweimal Gold feierte zum Meisterschaftsauftakt auch Larus Thiel. Er gewann in 54,52 Sekunden den 2009er Titel über die 100m Freistil nachdem er zuvor bereits über die 50m Brust in 32,50 Sekunden Premierengold geholt hatte. Über die 100m Freistil standen zudem Felix Brandner (2008 - 53,29), Finn-Jonah Neuwirth (2007 - 52,47), Falk Lömke (2005 - 51,72) und Oskar Dementiev (2004 - 51,13) ganz oben auf dem Podest.

In weiteren den Finals über die 50m Brust gaben vor allem die Titelverteidiger den Ton an. Viermal gelang es ihnen, ihre Triumphe aus dem Jahr 2021 zu wiederholen. Sowohl Hugo Engelien (2008 - 30,23) und Subäjr Biltaev (2007 - 29,53) als auch Michael Raje (2006 - 29,52) und Leon Schmidt (2004 - 28,26) waren in ihren Altersklassen erneut nicht zu schlagen. Einen starken Auftritt legte zudem im Jahrgang 2005 Christopher Weidner hin, der in 28,75 Sekunden erstmals unter 29 Sekunden blieb.

Bei den Damen sorgten heute Alina Baievych und Lisa-Marie Finger für Achtungszeichen. Mehr dazu gibt es hier: Baievych pulverisiert Altersklassenrekord | Doppelgold für Finger

Die wichtigsten Links zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2022:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...