Medisports Network

Nur noch wenige Tage! Das neue swimsportMagazine zum Abo-Vorteil! Ein Jahr für nur 18,95€ --> www.swimsport-abo.de

 

(07.04.2022) Neben dem Qualifikationszeitraum für die Europa- und Weltmeisterschaften läuft aktuell für die Nachwuchstalente des Landes auch die Nominierungsphase für die Junioren-Europameisterschaft im Juli in Bukarest. Insgesamt siebenmal konnten die Normen dafür bisher geknackt werden.

Bereits am letzten März-Wochenende nutzte so beispielsweise der Magdeburger Arne Schubert seine Chance und unterbot in 15:31,67 Minuten die Norm über die 1500m Freistil. Am zurückliegenden Wochenende konnten sich dann sechs weitere Schwimmer für die JEM empfehlen.

So legte Lukas Klos beim Qualifikationsmeeting in Heidelberg über die 50m Freistil eine Punktlandung hin, indem er nach 23,20 Sekunden anschlug. Neben Klos stellten auch Maya Werner und Marian Plöger bei dem Wettkampf ihre gute Form unter Beweis. Werner schwamm über die 200m Rücken in 2:17,07 Minuten unter die vorgegebene Norm (2:17,40) und darf somit auf einen Startplatz in Bukarest hoffen. Plöger unterbot in 16:55,46 Minuten die 1500m Freistil-Zeit.

Damit lieferte sie sich ein Fernduell mit Julia Ackermann, die sowohl über die 800m als auch 1500m Freistil bei den Shark Days in Halle zu überzeugen wusste. Die erst 15-jährige Chemnitzerin schwamm 8:50,29 und 16:46,53 Minuten. Wenn es final um die Tickets für die JEM geht, dürfte aber auch Julia Barth noch ein Wörtchen mitzusprechen haben. Sie schaffte bereits im März die vorgegebenen Qualifikationszeiten über die 400m, 800m und 1500m Freistil. Sollte sie diese Zeiten am kommenden Wochenende bestätigen können, wird es besonders über die 800m Freistil spannend, wer sich hier die Startplätze sichert.

Darüber hinaus konnten gleich zwei Schwimmerinnen die Norm über die 100m Schmetterling (1:01,10) in Halle knacken. Zum einen schwamm Ira Helene Hünnebrock eine Zeit von 1:00,45 Minuten. Nebenbei stellte sie auch noch einen Deutschen Altersklassenrekord über die 50m Schmetterling auf (Mehr dazu hier: Shark Days Halle: Hünnebeck schwimmt Altersklassenrekord | Potsdam wackelt an der Spitze des Aquafeel Cups). Mit Zeiten von 1:00,32 und 2:14,83 Minuten über die 100m bzw. 200m Schmetterling gelang es zudem Lisa-Marie Finger sich erneut für die Titelkämpfe zu empfehlen. Bereits im vergangenen Jahr war sie Teil des JEM-Teams und vertrat die deutsche Mannschaft in Rom.

Sowohl am kommenden Wochenende als auch bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai haben die jungen Sportler noch einmal die Chance die Qualifikationszeiten anzugreifen. So sieht der aktuelle Zwischenstand der JEM-Qualifikation aus:

Herren

Strecke

Damen

0:23,20

Lukas Klos (0:23,20)

50m Freistil

0:26,00

0:50,90

100m Freistil

0:56,40

1:51,10

200m Freistil

2:02,20

3:54,60

400m Freistil

4:18,10

8:09,40

800m Freistil

8:52,20

Julia Ackermann (8:50,29)

15:36,70

Arne Schubert (15:31,67)

1500m Freistil

17:00,44

Julia Ackermann (16:46,53)

Marian Plöger (16:55,46)

0:56,40

100m Rücken

1:03,00

2:02,80

200m Rücken

2:17,40

Maya Werner (2:17,07)

1:03,30

100m Brust

1:10,50

2:17,00

200m Brust

2:31,40

0:54,20

100m Schmetterling

1:01,10

Lisa-Marie Finger (1:00,32)

Ira Helene Hünnebeck (1:00,45)

2:01,90

200m Schmetterling

2:15,50

Lisa-Marie Finger (2:14,83)

2:04,40

200m Lagen

2:18,40

4:27,40

400m Lagen

4:53,90

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...