Medisports Network

Die neue SWIMFREAK BOX ist da! Mit neuem Handtuch, Pullover und Schmuck für Schwimmer! Nur hier: Jetzt 40€ sparen

 

(24.09.2021) Zahlreiche Nationalschwimmer fehlen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal. Damit bietet sich für neue Gesichter die Gelegenheit, sich ins Rampenlicht zu schwimmen. Heute nutzte das auf beeindruckende Weise der Ahrensburger Cornelius Jahn.

Über die 200m Rücken deklassierte der 18-Jährige das Feld regelrecht und schlug in 1:55,35 Minuten fast drei Sekunden vor seinen Verfolgern Tim Hanke (1:58,09) und Alexander Bauch (2:00,02) an. Für Jahn war es der erste nationale Titel bei den Erwachsenen. Schon im Juni hatte der Junioren-EM-Finalist bei den Deutschen Meisterschaften auf der Langbahn Silber über die 200m Rücken geholt.

Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich Felix Ziemann zufrieden geben, der am Morgen noch die Vorlaufbestzeit abgeliefert hatte. Trotzdem durfte der Wiesbadener heute ganz oben auf dem Podium stehen. Schon zu Beginn des Finalabschnitts hatte sich Ziemann klar den Titel über die 400m Lagen gesichert. In 4:19,23 Minuten hielt er hier den Magdeburger Kiran Winkler (4:20,96) und Adrien Cara (4:21,40) vom SV Nikar Heidelberg hinter sich.

Den zweiten Titel der DKM 2021 gab es am Freitag für den Hannoveraner Sven Schwarz. Seiner Goldmedaille über die 1500m Freistil fügte er heute die Siegerplakette über die 200m Freistil hinzu. In 1:48,03 Minuten verwies Schwarz den Heidelberger Josha Salchow um gerade einmal 13 Hundertstel auf Platz zwei. Bronze ging an Philipp Dalferth (1:49,44) von der SSG Saar Max Ritter. 

Spannend machten es auch die Herren über die 50m Schmetterling. In einem Herzschlagfinale sicherte sich Moritz Schaller von der SG Bayer in 23,59 Sekunden den Titel mit nur zwei Hundertsteln Vorsprung vor dem Darmstädter Alexander Bauch, der nur kurz darauf wie erwähnt auch auf der Rückenstrecke eine Medaille holte. Ebenfalls nur hauchdünne acht Hundertstel hinter Bauch folgte Björn Kammann. Für Schaller war es bereits der zweite Sieg des Tages. Schon am Vormittag hatte der mit der 4x50m Freistilstaffel der SG Bayer triumphiert.

In den Finals der Damen konnte Kathrin Demler am Freitag doppelt jubeln. Mehr dazu gibt es hier: Vier Titel an zwei Tagen: Kathrin Demler räumt bei bei der Kurzbahn-DM ab

Die Medaillengewinner bei der Kurzbahn-DM 2021 am Freitag:

400m Lagen (m)

1. Felix Ziemann 1997 SC Wiesbaden 1911 04:19,23
2. Kiran Winkler 2004 SC Magdeburg 04:20,96
3. Adrien Cara 2000 SV Nikar Heidelberg 04:21,40

.

50m Schmetterling (m) 

1. Moritz Schaller 2000 SG Bayer 00:23,59
2. Alexander Bauch 1999 DSW 1912 Darmstadt e.V. 00:23,61
3. Björn Kammann 2001 AMTV-FTV Hamburg 00:23,69

.

200m Rücken (m)

1. Cornelius Jahn 2003 Ahrensburger TSV 01:55,35
2. Tim Hanke 2002 SG Essen 01:58,09
3. Alexander Bauch 1999 DSW 1912 Darmstadt e.V. 02:00,02

.

200m Freistil (m)

1. Sven Schwarz 2002 W98 Hannover 01:48,03
2. Josha Salchow 1999 SV Nikar Heidelberg 01:48,16
3. Philipp Dalferth 2001 SSG Saar Max Ritter 01:49,44

.

Die wichtigsten Links zur DKM 2021 in Wuppertal: