Medisports Network

(15.05.2021) In wenigen Wochen geht es für die US-Schwimmer um die Olympia-Tickets. Auf den Sprintstrecken werden unter anderem spannende Duelle zwischen Weltmeister Caeleb Dressel und dem Alleskönner Michael Andrew erwartet. In der Nacht zu Samstag gaben beide schonmal einen Vorgeschmack.

Beim Atlanta Classic Meeting an der US-Ostküste schnappte sich Caeleb Dressel über die 100m Schmetterling in starken 51,15 Sekunden den Sieg vor Dauerbrenner Tom Shields (51,55). Michael Andrew wiederum war beim Pro Swim Meeting in Indianapolis über diese Strecke im Einsatz. Dabei zauberte er in 50,80 Sekunden eine starke neue persönliche Bestleistung ins Becken.

Andrew liegt damit nun in der Weltrangliste an zweiter Stelle hinter Ungarns Starschwimmer Kristof Milak. Der hatte im März eine Zeit von 50,47 Sekunden abgeliefert.

Für Caeleb Dressel war der Start über die 100m Schmetterling in Atlanta bereits das zweite Finale des Tages. Zuvor hatte er über die 200m Freistil in beachtlichen 1:47,42 Minuten das Podest haarscharf verfehlt. Der Sieg ging hier in 1:46,46 Minuten an Kieran Smith, der damit seine starke Leistung aus dem Vorlauf (1:46,30) bestätigte. Bei den Damen zeigte Olivia Smoliga, die Weltmeisterin über die 50m Rücken, mit Platz eins über die 200m Freistil in 1:57,04 Minuten ihre Vielseitigkeit.