Medisports Network

(04.04.2021) Was für eine Comeback-Story! Nur gut zwei Jahre nach ihrer Leukämie-Diagnose hat Japans Sprintstar Rikako Ikee nicht nur den Blutkrebs besiegt. Am Sonntag gelang es der jungen Spitzenschwimmerin auch sich trotz aller Widrigkeiten und entgegen vieler Erwartungen für die Olympischen Spiele im eigenen Land zu qualifizieren.

Im Becken des Olympiastadions von Tokio schnappte sie sich beim Qualifikationsmeeting der japanischen Top-Schwimmer über die 100m Schmetterling in 57,77 Sekunden den Sieg. Damit blieb sie 15 Hundertstel unter der vom Verband vorgegebenen Normzeit, um sich den Platz in der japanischen 4x100m Lagenstaffel zu sichern.

"Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich diese 100m gewinnen kann", erklärte Ikee, die nach der Leukämieerkrankung eigentlich erst die Olympischen Spiele 2024 ins Auge gefasst hatte, nach dem Rennen. "Aber ich habe dafür trainiert, um zu gewinnen und ich hab vor dem Start zu mir selbst gesagt 'Ich bin zurück'".

Und wie! Mit der heutigen Leistung sichert sich Ikee die Teilnahme an ihren zweiten Olympischen Spielen. Schon 2016 in Rio zog sie die Blicke auf sich, als sie mit erst 17 Jahren einen starken fünften Platz über die 100m Schmetterling einfahren konnte. Danach arbeitete sie sich immer weiter nach vorn in der Weltspitze und galt als Medaillenkandidatin für Olympia in Tokio, bevor die Leukämie ihren Aufstieg bremste.

Die Hoffnung der japanischen Fans dürfte nun wieder aufflammen. Erst seit einem Jahr ist Ikee wieder im Training. Wir dürfen gespannt sein, wie weit sie sich in den kommenden vier Monate an ihre alte Form herankämpfen kann. Bevor es für sie jedoch bei Olympia in Tokio rund geht, stehen zunächst in den kommenden Tagen im selben Becken noch ein paar weitere Einsätze für sie auf dem Programm. Über die 50 und 100m Freistil geht es erneut um Olympiastartplätze. Egal, was dabei und auch bei Olympia am Ende herausspringt, schon jetzt hat sich Rikako Ikee mit ihrer Geschichte und ihrem positiven Auftreten einen festen Platz in den Herzen vieler Schwimmfans rund um den Globus gesichert.