Medisports Network

(08.10.2011) Marco Koch hat beim Weltcup in Dubai am zweiten Wettkampftag in 59,07 Sekunden auch die 100m Brust gewonnen und damit alle Brustdistanzen für sich entschieden. Mit seiner Zeit über die 200m Brust dürfte er in Dubai zudem die zweitbeste Leistung laut FINA-Punktetabelle geschwommen sein. Damit sicherte er sich 20 Zähler für die Weltcup-Gesamtwertung.*

 

Dorothea Brandt verpasste wie gestern über die 50m Freistil heute auch über die 50m Brust in 31,60 Sekunden knapp das Podium. Der Sieg ging an die Chinesin Liu Xiaoyu in 30,52 Sekunden. Über die 100m Freistil schwamm Brandt beim Sieg der Niederländerin Ranomi Kromowidjojo (52,88) in 54,66 Sekunden auf den fünften Platz.

Über die 200m Brust schwamm auch Caroline Ruhnau knapp an den Medaillen vorbei. Mit ihrer Zeit von 2:29,09 Minuten kam sie hinter einem Trio aus China auf Platz vier. Der Sieg ging Fan Rong in 2:22,58 Minuten. Über die 50m Brust kam Ruhnau in 31,65 Sekunden auf Platz sechs.

Die punktbeste Leistung bei den Männern in Dubai schwamm der Südafrikaner Chad le Clos bei seinem Sieg über die 200m Schmetterling. Bei den Damen sicherte sich die Ukrainerin Daryna Zevina Platz eins im Ranking der besten Leistungen. Damit führen die beiden derzeit mit 25 Zählern auch die Weltcup-Gesamtwertung an.

*Über die 400m Lagen schwamm Dinko Jukic aus Österreich eine Zeit, die für 901 Punkte gereicht hätte und damit einen Zähler besser war als Kochs Leistung. In den Ergebnissen bzw. auch in einer von der FINA veröffentlichten Pressemitteilung wurden die Leistungen über die 400m Lagen jedoch nicht berücksichtigt.