Medisports Network

(03.02.2012) Am Wochenende stehen für die Teams der 1. Bundesliga in Darmstadt die Endkämpfe um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften und um den Klassenerhalt auf dem Plan. Die beste Ausgangssituation im Rennen um den Titel haben dabei die Herren und Damen der SG Essen.

Beide Teams sind die amtierenden Titelverteidiger und konnten im Vorkampf jeweils die meisten Punkte sammeln. Während der Vorspung bei den Damen auf die Verfolger aus Dortmund solide 600 Zähler beträgt, darf man sich bei den Herren weit weniger sicher sein. Hier hat die SG Frankfurt um Marco di Carli nur etwas mehr als 100 Punkte Rückstand und es verspricht ein spannender Titelkampf zu werden.

Bevor jedoch am Sonntag um die Meistertitel gekämpft wird, geht es morgen in der Abstiegsrunde für die jeweils schlechteren sechs Teams des Vorkampfes um den Verbleib in der 1. Bundesliga. Auf den unteren beiden Plätzen stehen bei den Herren derzeit die SG Dortmund und der SC Magdeburg. Während das Team aus dem Ruhrpott durchaus noch Anschluss zu den Nicht-Abstiegsplätzen hat, liegen die Elbestädter bereits knapp 850 Punkte hinter dem rettenden Ufer. Ähnlich sieht es für das Damen-Team der Magdeburger sowie die Mannschaft der SSG Erlangen aus.