Medisports Network

(21.05.2013) Der französische Olympiasieger Yannick Agnel hat bestätigt, demnächst unter der Aufsicht von US-Startrainer Bob Bowman seinen Bahnen drehen zu wollen. Die erklärte Agnel heute auf einer eigens angesetzten Pressekonferenz in Rueil-Malmaison bei Paris.

Unter Bowman, der u.a. Michael Phelps von Titel zu Titel führte, will Agnel sich auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vorbereiten. Dort hat der Konkurrent von Paul Biedermann seinen in London gewonnenen Titel über die 200m Freistil zu verteidigen. Dabei ist noch unklar ob Agnel schon in Kürze oder erst ab September in den USA trainieren wird.

Offensichtlich waren Unstimmigkeiten mit seinem bisherigen Coach Fabrice Pellerin ausschlaggebend für den plötzlichen Wechsel von seiner Trainingsheimat Nizza in die USA. Unter diesem hatte Agnel in den vergangenen sechs Jahren trainiert. Dabei hatte Pellerin ihn von der Junioren-EM über seinen ersten großen Titel bei der EM 2010 hin zum Olympiasieg im vergangenen Jahr geführt.

"Wir waren an einen Punkt gelangt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Ich möchte bei bei Bob Bowman das finden, was mir in Nizza fehlte: Wärme, Anteilnahme und Offenheit - das wollte Pellerin stets vermeiden. Er wollte stets Distanz zwischen sich und seinen Schwimmern schaffen", so Agnel über das Verhältnis zu seinem Trainer. 

Agnel bestätigte dabei erneut sein Vorhaben, bei den Weltmeisterschaften im Sommer lediglich in den Staffeln antreten zu wollen.