Medisports Network

(27.03.2013) Zum Auftakt der Danish Open in Kopenhagen konnte Kurzbahn-Weltmeisterin Rikke Möller Pedersen gestern über die 100m Brust bereits im Halbfinale für ein Ausrufezeichen sorgen. In 1:06,55 Minuten verbesserte Pedersen die bisherige Bestmarke, aufgestellt von Olympiasiegerin Ruta Meilutyte, um zwei Zehntelsekunden.

In den Finals konnte unter anderem 1500m-Weltmeisterin Lotte Friis glänzen. Sie sicherte sich erwartungsgemäß den Sieg über die 400m Freistil und schwamm dabei in 4:06,49 Minuten die bisher zweitschnellste Zeit des Jahres.

Die Ergebnisse der Danish Open finden Sie hier.