Medisports Network

(31.01.2013) Der Australier Shannon Rollason folgt dem einstigen dänischen Nationaltrainer Paulus Wildeboer auf dem Posten als Leiter des natinalen Traningszentrums in Kopenhagen. Rollason hatte bisher als Chef-Coach des Australian Institute of Sport gearbeitet. Wildeboer seinerseits tritt demnächst  eine Stelle beim australischen Schwimmverband an.

Wildeboer galt lange Zeit als Favorit des Deutschen Schwimm-Verbandes für den Posten als Chef-Bundestrainer. Nachdem sich Wildeboer für die Stelle in Australien entschied, wurde Henning Lambertz als neuer Bundestrainer verpflichtet.

Ob Shannon Rollason, der unter anderem die Olympioniken Angie Bainbridge, Sally Foster und Belinda Hocking coachte, auch Wildeboers Posten als dänischer Nationaltrainer erhält, wurde nicht bekannt. Dies gilt jedoch als sehr wahrscheinlich. Ihre zukünftigen Athleten äußerten sich bereits positiv über die Verpflichtung. So twitterte Weltmeisterin Jeanette Ottesen: "Shannon Rollason wird ab 1. März mein Trainer! Begeistert!"