Medisports Network

(03.04.2011) Die 20-jährige Belinda Hocking hat bei den australischen Meisterschaften in Sydney den Titel über die 100m Rücken geholt und dabei Staffel-Olympiasiegerin Emily Seebohm auf Platz zwei verwiesen. Mit ihrer Zeit von 59,55 Sekunden übernahm Hocking zudem die Spitze der Weltrangliste und setzte sich eine Hundertstelsekunde vor die US-Amerikanerin Melissa Franklin. Seebohm verfehlte in 1:00,08 knapp die Minuten-Marke.

Die vor Kurzem noch an der Schweinegrippe erkrankte 18-Jährige ging dabei so sehr an ihre Grenzen, dass sie nach dem Rennen in einem Rollstuhl Platz nehmen musste.

Über die 100m Brust schwamm Olympiasiegerin Leisel Jones in 1:06,18 Minuten die zweitschnellste Zeit des Jahres. Nur US-Star Rebecca Soni war in 1:05,89 Minuten über diese Distanz bisher schneller.