Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

NEWS zur WM 2023 powered by Speedo

(29.07.2023) Sarah Sjöström hat bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Fukuoka (Japan) für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Im Halbfinale über die 50m Freistil stellte die schwedische Starschwimmerin einen neuen Weltrekord auf.

Mit ihrer Zeit von 23,61 Sekunden unterbot Sjöström die bisherige Bestmarke, die sie vor sechs Jahren bei der WM in Budapest aufgestellt hatte, um sechs Hundertstelsekunden. Die Leistung kam durchaus unerwartet: Nur etwa 20 Minuten vor dem Halbfinalrennen über die 50m Freistil stand Sjöström bereits im Finale über die 50m Schmetterling auf dem Block und trug hier überlegen den Titel davon.

Im zurückliegenden Herbst hatte Sjöström zudem eine Pause eingelegt, unter anderem um die Nachwirkungen eines 2021 erlittenen Ellenbogenbruchs auszukurieren. Das scheint bestens gelungen zu sein. Auf die Einzelstarts über die 100m-Strecken verzichtete die 29-Jährige in Fukuoka zwar, doch bei ihren 50m-Auftritten zeigt sie derzeit, dass sie nach wie vor das Maß der Dinge auf den Sprintstrecken ist. Dass auch über die 100m weiterhin mit ihr zu rechnen ist, zeigte sie als Startschwimmerin der schwedischen 4x100m Freistilstaffel in 52,24 Sekunden.

Mehr zu den heutigen Ereignissen in den Finals und Halbfinals gibt es hier:

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.