(03.11.2021) Vier Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft waren am Mittwoch bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Kasan in den Halbfinals am Start. Keinen von ihnen werden wir in den morgigen Finals wiedersehen. Für ein Achtungszeichen sorgte aus internationaler Sicht der Weißrusse Ilya Shymanovich und das Team aus Österreich sicherte sich gleich vier Plätze in den morgigen Endläufen.

(03.11.2021) Isabel Gose hat bei den Kurzbahn-Europameisterschaften im russischen Kasan für die erste Medaille des deutschen Teams gesorgt. Über die 800m Freistil pulverisierte die Magdeburgerin in 8:10,60 Minuten regelrecht ihre persönliche Bestleistung um sechs Sekunden und holte damit Bronze. Beinahe hätte es sogar noch zu mehr gereicht.

(02.11.2021) Vier Entscheidungen standen zum Auftakt der Kurzbahn-Europameisterschaften 2021 auf dem Programm. Mit zwei Siegen liegt das Team aus den Niederlanden an der Spitze des Medaillenspiegels, gefolgt von Russland und der Türkei.

Der Medaillenspiegel bei der Kurzbahn-EM 2021 nach Tag 1/6:

(02.11.2021 ) Ohne deutsche Beteiligung aber mit spannenden Medaillen-Fights ging der erste Finalabschnitt der Kurzbahn-Europameisterschaften im russischen Kasan über die Bühne. Eigentlich hatte sich Florian Wellbrock mit einer starken Leistung für den Endlauf über die 400m Freistil qualifiziert. Der Olympiasieger verzichtete aber auf die Teilnahme am Finale, um seinen Fokus auf die morgen anstehenden 1500m zu legen.

(02.11.2021) Zum Auftakt der Kurzbahn-Europameisterschaften hat sich der Olympia-Teilnehmer Ole Braunschweig einen Platz im Endlauf über die 50m Rücken gesichert. Im Halbfinale der Kurzbahn-EM im russischen Kasan kam der Berliner als Siebter weiter.

(02.11.2021) UPDATE: Florian Wellbrock hat sich am ersten Tag bei den Kurzbahn-Europameisterschaften souverän für die Finals qualifiziert - wird allerdings nicht starten, wie der Verband mitteilte. Der Olympiasieger schwamm zum Auftakt der Titelkämpfe im russischen Kasan über die Nebenstrecke 400m Freistil auf Platz vier.