Medisports Network

(02.01.2019) Die Weihnachtspause liegt hinter uns und es geht mit Volldampf ins neue Schwimm-Jahr 2019! In den kommenden zwölf Monaten stehen einige Highlights für Schwimmer und Schwimmfans auf dem Programm. Wir haben hier für euch die wichtigsten Schwimm-Termine für 2019:

26. - 27. Januar: Finale DMS Jugend 2018/19

Die ersten Meistertitel 2019 werden direkt zu Beginn des Jahres vergeben und den Auftakt machen die Nachwuchsschwimmer. Beim Bundesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMSJ) treffen die besten Altersklassen-Teams der Republik aufeinander. Austragungsort ist in diesem Jahr Essen.

.

2. - 3. Februar: 1. und 2. DMS Bundesliga 2019

Nachdem der Nachwuchs seine Meisterteams ermittelt hat, sind die "Großen" dran. Nur eine Woche später stehen ebenfalls in Essen die Wettkämpfe der 1. DMS-Bundesliga auf dem Programm. Hier werden bei den Damen und Herren die Titel als Deutscher Mannschaftsmeister 2019 vergeben. Am Samstag geht es zudem in den 2. DMS-Bundesligen um den Aufstieg ins Schwimm-Oberhaus.

.

5. bis 7. April: Deutsche Meisterschaften der Masters (lange Strecken)

Die Mastersschwimmer gehen im April erstmals auf Titeljagd. Bei den Deutschen Meisterschaften der Masters auf den langen Strecken stehen die Distanzen ab 200m (außer 200m Lagen u. Freistil) auf dem Programm. Die Reise geht für die Routiniers in diesem Jahr nach Halle / Saale.

.

28. Mai bis 1. Juni: Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2019

Wie schon in den vergangenen Jahren stehen auch 2019 in der letzten Mai-Woche die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf dem Programm. Mit dabei sind diesmal ein paar zusätzliche Jahrgänge. Erstmals starten auch die 12-jährigen Schwimmtalente schon bei der DJM. Veranstaltungsort ist auch diesmal wieder die Schwimm- und Sprunghalle in Berlin.

.

31. Mai bis 2. Juni: Deutsche Meisterschaften der Masters (kurze Strecken)

Es wird ein intensives Himmelfahrtswochenende in Schwimm-Deutschland. Neben der DJM stehen auch die Deutsche Meisterschaften der Masters auf den kurze Strecken (50/100m sowie 200m Lagen und Freistil) im Kalender. Gastgeber für die Mastersschwimmer ist Karlsruhe.

.

14. bis 16. Juni: Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 2019

Eine Premiere erwartet uns Mitte Juni: Erstmals finden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften als eigenständiger Wettkampf statt. Bisher wurden sie im Rahmen der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen. Startberechtigt sind Schwimmer des Jahrgangs 2008.

.

27. bis 30. Juni: Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen 2019

Im Open Water geht es Ende Juni auf Titeljagd. Bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen werden nicht nur die Medaillen in der offenen Klasse sondern auch bei den Nachwuchsschwimmern und den Masters vergeben. 

.

3. bis 7. Juli: Junioren-Europameisterschaften 2019 (Becken)

Der Höhepunkt für die Nachwuchsschwimmer dieses Kontinents steht Anfang Juli im Kalender. Die Junioren-Europameisterschaften der Beckenschwimmer finden in diesem Jahr im russischen Kasan statt. Dort wurden 2015 bereits die Schwimm-Weltmeisterschaften ausgetragen.

.

3. bis 14. Juli: Universiade 2019

Mit weit über 10.000 Sportlern gehört die Universiade zu einem der größten Spitzensport-Events weltweit. Bei den Weltspielen der Studenten treten die besten Hochschüler des Globus in mehreren Sportarten gegeneinander an, auch Schwimmen gehört traditionell zum Programm. Bei der letzten Ausgabe im Sommer 2017 konnten Sarah Köhler (400m Freistil) und Aliena Schmidtke (50m Schmetterling) mit Goldmedaillen glänzen. Gastgeber für die Universiade 2019 ist Neapel in Italien.

.

12. bis 28. Juli: Schwimm-Weltmeisterschaften 2019

Südkorea bittet in diesem Jahr die globale Schwimm-Elite zum Schlagabtausch. Vom 12. bis 28. Juli werden in Gwangju die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 ausgetragen. Für die deutschen Beckenschwimmer wurden die offiziellen Nominierungsrichtlinien für das Event bisher noch nicht veröffentlicht.

.

1. bis 4. August: Deutsche Meisterschaften Schwimmen 2019

Die Deutschen Meisterschaften - eigentlich der Höhepunkt des Schwimmzirkus in der Bundesrepublik - stehen 2019 zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt im Kalender. Die Schwimm-DM findet erst nach den Weltmeisterschaften statt. Grund dafür ist, dass die Schwimm-DM als Teil der "Finals 2019 - Berlin" gemeinsam mit den nationalen Titelkämpfen von Leichtathleten, Boxern, Triathleten und anderen Sportarten ausgetragen werden.

.

1. bis 4. August: Junioren-Europameisterschaften 2019 (Freiwasser)

Die Junioren im Freiwasser kämpfen Anfang August um die Titel als Nachwuchs-Europameister. Das Event findet parallel zu den Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse statt.

.

5. bis 18. August: Masters-Weltmeisterschaften 2019

Bereits zum dritten Mal hintereinander finden im Austragungsort der Weltmeisterschaften der Top-Schwimmer im Anschluss auch die Weltmeisterschaften der Mastersathleten statt. Eine Woche nach den Weltstars werden bei der Masters-WM in Gwanju tausende Altersklassenschwimmer auf Medaillenjagd gehen.

.

20. bis 25. August: Junioren-Weltmeisterschaften 2019

Nicht nur die Junioren-EM findet in diesem Jahr in einem ehemaligen Austragungsort einer Schwimm-WM statt, sondern auch die Junioren-Weltmeisterschaften. Vom 20. bis 25. August lädt Budapest die internationale Nachwuchselite zum Titelkampf ein. Die ungarische Hauptstadt war 2017 bereits Gastgeber für die WM der Großen.

.

4. bis 8. Dezember: Kurzbahn-Europameisterschaften 2019

In den zurückliegenden Jahren mussten Schwimmfans in Deutschland einen Spagat hinbekommen: Die Deutschen und internationalen Meisterschaften auf der Kurzbahn fanden 2017 und 2018 jeweils zeitgleich statt. In diesem Jahr wird das wohl anders werden. Die Kurzbahn-Europameisterschaften sind für die erste Dezemberwoche eingetaktet. Austragungsort ist Glasgow, wo es bereits 2018 auf der langen Bahn um EM-Medaillen ging.

.

12. bis 15. Dezember: Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2019

Kurzbahn-EM und Kurzbahn-DM dürften also nach aktuellem Stand nicht parallel stattfinden. Damit könnte bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der zweiten Dezemberwoche voraussichtlich mal wieder die gesamte deutsche Schwimmelite den Jahresabschluss feiern.