Medisports Network

(13.08.2011) In der kommenden Woche kämpfen die Nachwuchsschwimmer bei den 3. Junioren-Weltmeisterschaften im peruanischen Lima um die WM-Titel. Der Deutsche Schwimm-Verband ist mit zehn Athleten nach Südamerika gereist und hat durchaus den ein oder anderen Medaillen-Kandidaten im Team. (Die DSV-Starter und ihre Strecken finden Sie unten!)


 

“Schauen wir mal, was am Ende einer langen Saison noch geht”, so Junioren-Bundestrainer Achim Jedamsky mit Blick auf die bevorstehenden Titelkämpfe in Lima. Seit einigen Tagen ist sein zehnköpfiges Schwimmer-Team in der peruanischen Landeshauptstadt, ab Dienstag wird es dann ernst bei der dritten Auflage der Junioren-Weltmeisterschaften. Teams aus 64 Nationen mit mehr als 600 Sportler der Jahrgänge 1993 bis 1995 bei den Jungen und 1994 bis 1996 bei den Mädchen kämpfen um die Medaillen.

Christian Diener Top-Favorit über die Rückenstrecken

Das DSV-Team hat dabei durchaus einige Medaillenkandidaten in den eigenen Reihen. Christian Diener, der als amtierender dreifacher Junioren-Europameister anreist, gilt als Top-Favorit über die 50m Rücken und Medaillenkandidat über die 100 und 200m. Hinzu kommen die Brustspezialisten Laura Simon und Bastian Vollmer oder auch Alexandra Wenk. Die Münchnerin, die wegen Problemen mit ihren Flügen erst verspätet in Lima ankam, ist die Vielstarterin im deutschen Team.  Sie tritt insgesamt über neun Einzelstrecken an. Über alle Schmetterlings- und Rückenstrecken, die 50 und 100m Freistil sowie die 200m Lagen ist sie gemeldet. Johanna Friedrich und Bastian Vollmer müssen jeweils fünf mal ran.

2008: Colupaev holt Weltmeistertitel

Die letzten Junioren-Weltmeisterschaften liegen bereits drei Jahre zurück. Damals konnte Dimitri Colupaev den einzigen Sieg des DSV-Teams holen. Der Mainzer entschied 200m Lagen für sich. Zudem schwammen die deutschen Athleten im Jahr 2008 zu sieben Silber- und einer Bronzemedaille. Damals waren einige später auch bei den “Großen” erfolgreiche Athleten dabei, wie die WM-Medaillengewinner Danila Izotov aus Russland und Dagny Knutson aus den USA.

Stars von morgen geben sich die Ehre

Auch in diesem Jahr kann man gespannt sein auf Athleten, die möglicherweise schon im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen groß auftrumpfen werden. Da wäre zum Beispiel die 14-jährige Japanerin Nakano Watanabe, die über die 200m Brust in diesem Jahr bereits mit einer Zeit von 2:23,90 Minuten glänzen konnte und in der Weltrangliste damit auf Platz drei liegt. Zu beachten sein wird auch Kurzbahn-Europameisterin Daryna Zevina aus der Ukraine, die bereits bei der WM in Shanghai als Vierte über die 200m Rücken knapp an einer Medaille vorbeischwamm. Zu nennen wären sicher auch die Australierin Bronte Campbell und ihr Landsmann Cameron McEvoy, der im März Altersklassenrekorde von Ian Thorpe brechen konnte oder auch Judith Ignacio Sorribes aus Spanien (Platz 12 Weltrangliste 200m Schmetterling).

WM-Schwimmer verzichten auf Junioren-WM

Es fehlen jedoch zahlreiche Sportler, die zwar noch zu den JWM-Jahrgängen zählen, allerdings bereits bei der WM in Shanghai starteten und nun auf die “kleinen” Weltmeisterschaften verzichten, so zum Beispiel US-Sternchen Melissa Franklin oder Vize-Europameister Andriy Govorov aus der Ukraine sowie aus den Reihen des DSV z.B. die EM-Zweite Silke Lippok.

Links zu den Ergebnissen und Meldelisten

Die Meldelisten der Junioren-Weltmeisterschaften finden sie HIER.

HIER gibt es ab Dienstag die Resultate der Junioren-WM.

 

Über folgende Strecken werden die DSV-Athleten starten:

Laura Simon 50m Brust
  100m Brust
  200m Brust
   
Alexandra Wenk 50m Schmetterling
  100m Schmetterling
  200m Schmetterling
  50m Rücken
  100m Rücken
  200m Rücken
  50m Freistil
  100m Freistil
  200m Lagen
   
Johanna Friedrich 100m Freistil
  200m Freistil
  400m Freistil
  800m Freistil
  1500m Freistil
   
Christian Diener 50m Rücken
  100m Rücken
  200m Rücken
  200m Lagen
   
Matthias Lindenbauer 100m Rücken
  100m Freistil
  200m Freistil
   
Paul Wiechhusen 50m Brust
  100m Brust
  200m Brust
   
Bastian Vollmer 50m Schmetterling
  100m Schmetterling
  200m Schmetterling
  50m Brust
  100m Brust
   
Marius Kusch 50m Schmetterling
  100m Schmetterling
  200m Schmetterling
   
Max Mral 50m Freistil
  100m Freistil
  200m Freistil
   
Steffen Hillmer 100m Freistil
  200m Freistil