Medisports Network

(27.01.2012) Am Samstag startet ein Großteil der deutschen Top-Schwimmer ins Wettkampfjahr 2012. Bei den Vorkämpfen zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften geht es darum mit starken Zeiten Punkte für das jeweilige Team zu sammeln. Mit dabei sind unter anderem Britta Steffen, Paul Biedermann, Hendrik Feldwehr, Dorothea Brandt und etliche weitere Kaderathleten des DSV.

 

Für die Schwimmer der SG Essen um Hendrik Feldwehr und Caroline Ruhnau geht es dabei um die doppelte Titelverteidigung. Im vergangenen Jahr konnten sowohl die Männer als auch die Frauen aus dem Ruhrpott auf Platz eins schwimmen. „Es sind alle gesund und zu diesem Saisonzeitpunkt so fit, wie man nur sein kann. Der Titel bei den Frauen und den Männern ist ganz klar unser Ziel. Im Vorjahr haben wir das ja zum ersten Mal überhaupt geschafft. Eine Wiederholung wäre toll“, so der Essener Bundesstrützpunkt-Trainer Henning Lambertz.

Biedermann und Steffen beim Vorkampf in Essen

Im vergangenen Jahr konnte das Damen-Team aus Essen die Schwimmerinnen aus Halle um Daniela Schreiber und Theresa Michalak auf den zweiten Platz verweisen. Dieses Jahr sind auch die Herren von der Saale, angeführt von Weltrekordhalter Paul Biedermann, nach ihrem Aufstieg in der ersten Bundesliga vertreten.
Konkurrenz kommt zudem unter anderem von der SG Neukölln, die Britta Steffen, Dorothea Brandt, Tim Wallburger oder auch Benjamin Starke in ihren Reihen hat. Bei den Herren werden zudem die Teams der SG Frankfurt, des SC Wiesbaden 1911 oder auch des SV Würzburg ein Wort um den Titel mitreden wollen.

Endkampf am 4. und 5. Februar in Darmstadt

Der Weg zur Meisterschaft führt dabei zunächst über die Vorkämpfe in Essen und Wuppertal. Hier treten jeweils sechs Mannschaften bei den Damen und Herren an. Die insgesamt besten sechs Mannschaften beider Vorkämpfe ziehen in die Meisterrunde ein, welche 5. Februar in Darmstadt stattfinden wird. Die restlichen Teams kämpfen tags zuvor an selber Stelle gegen den Abstieg. Die Punkte aus den Vor- und Endkämpfen werden dabei zusammengezählt, daher gilt es bereits jetzt vollen Einsatz zu zeigen.

Hier die Teams der 1. DMS-Bundesliga:

Vorkampf Essen:
Damen: SC Magdeburg, SG Essen, SSG Saar Max Ritter, SV Halle/Saale, SG Neukölln Berlin, SG Dortmund, SC Magdeburg
Herren: SV Halle/Saale, SG Essen, SG Dortmund, SG Neukölln Berlin, SSG Saar Max Ritter, SC Magdeburg

Vorkampf Wuppertal:
Damen: SV Würzburg, SV Nikar Heidelberg, SSG Leipzig 42.543, SG Frankfurt, SSG 81 Erlangen, SG Bayer Wuppertal/U./D.
Herren: SG Frankfurt SC 1911 Wiesbaden SV Würzburg, SG Bayer/Wuppertal/U./D., DSW 12 Darmstadt, SSG Leipzig