Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Schwimm-WM 2017 wird präsentiert von Speedo

(30.07.2017) Jacob Heidtmann hat am letzten Tag der Schwimm-Weltmeisterschaften über seine Paradestrecke 400m Lagen den 13. Platz belegt. In 4:17,68 Minuten blieb er fast zwei Sekunden über seiner Zeit der Deutschen Meisterschaften (4:15,87).

Auch diese hätte nicht zum Weiterkommen gereicht. Für den Finaleinzug musste eine Zeit von 4:15,69 Minuten geschwommen werden. Die Spitzenleistung des Morgens kam von US-Schwimmer Chase Kalisz in 4:09,79 Minuten. 

Bei seinem WM-Debüt vor zwei Jahren hatte Heidtmann im Finale über die 400m Lagen gestanden und hier in 4:12,08 Minuten den noch immer bestehenden Deutschen Rekord ins Wasser gebracht. Nach den Olympischen Spielen 2016 hatte der Hamburger jedoch ein "experimentelles Jahr" eingelegt, wie es es selbst bezeichnet und war daher diesmal nicht so in Form, wie noch bei seinem zurückliegenden WM-Erfolg.

.

Was sich in den weiteren Vorläufen abspielt, erfahrt ihr in unserem LIVE-Ticker: Schwimm-WM 2017 LIVE: Die finalen Vorläufe