Medisports Network

(23.04.2017) Bei den ungarischen Meisterschaften in Debrecen sorgen weiterhin die Youngsters für Schlagzeilen. Am Samstag bekam dies auch Superstar Laszlo Cseh zu spüren.

Über die 100m Schmetterling musste sich der mehrfache Weltmeister in 52,36 Sekunden einem erst 16-Jährigen geschlagen geben. Der Teenager Kristóf Milák schnappte sich in 51,98 Sekunden den Sieg und blieb zum ersten Mal unter 52 Sekunden.

Cseh dürfte das Ganze locker sehen. Der 31-Jährige schwimmt die Meisterschaften aus dem Training heraus, da er dank seiner Leistungen aus der zurückliegenden Saison schon für die Weltmeisterschaften im eigenen Land vorqualifiziert ist.

Bereits am Freitag hatte der erst 17-jährige Nándor Németh über die 100m Freistil in 48,64 Sekunden einen ungarischen Rekord aufgestellt.