Medisports Network

(05.02.2017) Die Deutschen Mannschaftsmeister 2017 stehen fest, sowohl bei den Damen als auch Herren kommen die Titelträger aus Würzburg. Zwar geht es bei den DMS-Wettkämpfen um den Teamgedanken.

Trotzdem ist Jahr für Jahr auch interessant, welche Schwimmer denn die besten Einzelleistungen ins Wasser bringen, und ihre Teams besonders kräftig unterstützen konnten.

Die stärkste Leistung des DMS-Bundesliga-Kampfes in Essen kam nicht von den späteren Champions, sondern aus Potsdam: Christian Dieners Zeit von 50,72 Sekunden über die 100m Rücken war 897 Zähler wert und damit mehr als jede andere Einzelleistung.

Ansonsten sorgten in Essen vor allem die Freistilschwimmer für viele Punkte. Bei den Würzburgern finden sich Leonie Beck und Zsuzsanna Jakabos mehrfach in den Top Ten. Auch der Essener Poul Zellmann, Florian Wellbrock aus Magdeburg sowie Annika Bruhn von der SSG Saar konnten sich doppelt im Ranking platzieren.

Die zehn besten Einzelleistungen der 1. DMS-Bundesliga 2017: