Medisports Network

(02.07.2016) Im Interview im aktuellen swimsportMagazine hat sich Britta Steffen noch gewundert, dass ihr sieben Jahre alter Weltrekord übber die 100m Freistil noch immer bestand hat.

Nun wurde er bereits vor den Olympischen Spielen 2016 geknackt.

Die Australierin Cate Campbell verbesserte Steffens Bestmarke um genau eine Hundertstelsekunde.

Bei einem Grand Prix Meeting in Brisbane zauberte die Weltmeisterin von 2013 und amtierende Vize-Weltmeisterin eine Zeit von 52,06 Sekunden ins Wasser.

"(Sie) hat ja schon lange das Potential, sie ist schon 2013 eine 52,13 geschwommen", erklärt Britta Steffen in der aktuellen Sommerausgabe des swimsportMagazine.

Cate Campbell gilt als eine der großen Favoritinnen auf den Olympiasieg. In Rio wird sie von ihrer jüngeren Schwester Bronte, der Schwedin Sarah Sjöström und Titelvverteidigerin Ranomi Kromowidjojo Konkurrenz bekommen.

.

Hier könnt ihr euch das Weltrekordrennen in kompletter Länge anschauen: