Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(16.05.2016) Am dritten Tag des Spitzenmeetings in Atlanta (USA) konnte eine Nachwuchsschwimmerin mit deutschen Wurzeln glänzen. Am Ende des Finalabschnitts konnte die im Jahrgang 2001 geborene Jade Foelske über die 200m Schmetterling die Normzeit für die Junioren-EM 2016 knacken.

In 2:15,47 Minuten blieb sie mehr als eine halbe Sekunde unter der vom Deutschen Schwimm-Verband für die JEM-Qualifikation geforderten Zeit von 2:16,00 Minuten. Bis zu zwei Schwimmer will der DSV bei den Nachwuchstitelkämpfen in Hodmezovasar (Ungarn) an den Start schicken.

Bei den Deutschen Meisterschaften Anfang Mai konnte lediglich eine Athletin unter der JEM-Norm bleiben. Julia Mrozinski knackte diese in 2:10,87 Minuten deutlich und holte damit sogar die Bronzemedaille bei der Schwimm-DM.

In den weiteren Events in Atlanta zeigten unter anderem die Rückenschwimmer starke Leistungen. Über die 200m-Strecke kletterte Ryan Murphy in 1:55,82 Minuten auf Platz vier der Weltrangliste und schob sich damit vor DSV-Ass Jan-Philip Glania. Hinter Murphy holte Jacob Pebley in ebenfalls schnellen 1:56,66 Minuten Silber.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.