Medisports Network

40€ sparen auf Laufsachen für Schwimmer! Jetzt in der neuen Swimfreak Box 18 --> www.swimfreaks.de 

 

(17.04.2016) Zum Abschluss des Pro Swim Meetings in Mesa haben die US-Olympiasieger das Geschehen bestimmt. Superstar Michael Phelps holte sich nach dem Erfolg über die 200m Schmetterling auch den Sieg über die 200m Lagen. In 1:57,90 Minuten liegt er nun auf dem dritten Platz der aktuellen Weltrangliste.

Eine Hausmarke kam von Nathan Adrian. Der Spitzensprinter lieferte über die 100m Freistil eine Zeit von 48,00 Sekunden ab. So schnell war er seit drei Jahren nicht mehr. Bei seinem Olympiasieg in London 2012 hatte Adrian die Strecke in 47,51 Sekunden für sich entschieden. In der aktuellen Weltrangliste nimmt er damit den vierten Rang ein.

Über die 800m Freistil zeigte Katie Ledecky mal wieder eine dominierende Vorstellung. In 8:13,20 Minuten blieb sie zwar deutlich über ihrem Weltrekord, den sie im Januar aufgestellt hatte. Ledecky war damit aber noch immer deutlich schneller als jede andere Schwimmerin in diesem Jahr.

Einen Doppelsieg gab es für Maya DiRado. Zunächst holte sie sich in 2:11,09 Minuten den Sieg über die 200m Lagen. Später legte sie über die 200m Rücken nach und hielt hier in 2:08,61 Minuten die zweifache Olympiasiegern Kirsty Coventry (2:10,04) deutlich hinter sich.

Bei den Herren ging der Sieg über die 200m Rücken an Ryan Lochte, der in 2:01,04 Minuten eine eher mäßige Zeit ins Wasser brachte. Über die 1500m Freistil zeigte Jordan Wilimovsky ein klasse Rennen. In 14:53,12 Minuten schwamm er auf Platz fünf der Weltrangliste.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...