Medisports Network

(12.04.2016) Gestern haben es die Herren bei den australischen Meisterschaften über die 100m Freistil krachen lassen, heute waren die Damen an der Reihe. Im Finale der Titelkämpfe in Adelaide lieferten die beiden Weltmeister-Schwestern Cate und Bronte Campbell ein beeindruckendes Rennen ab.

Der Sieg ging in 52,38 Sekunden an Cate Campbell, die Weltmeisterin von 2013. Zwei Zehntel dahinter schlug Schwester Bronte an. Sie ist die amtierende Weltmeisterin. In der Jahresbestenliste nehmen die beiden damit die Top-Platzierungen ein und liegen vor ihrer größten und möglicherweise einzigen Konkurrentin im Kampf um Olympiagold: Der Schwedin Sarah Sjöström.

Auch für die Goldmedaille über die 4x100m Freistilstaffel sollte man das australische Team ganz weit oben auf dem Zettel stehen haben. Hinter den Campbell-Sisters schwamm Emma McKeon in ebenfalls bärenstarken 52,80 Sekunden zu Bronze. Auf Platz vier darf sich Brittany Elmslie nach flotten 53,54 Sekunden Hoffnungen auf ein Staffel-Ticket machen.

In den weiteren Finals schnappte sich Weltmeister Mitch Larkin über die 200m Rücken souverän einen weiteren Titel. In 1:53,90 Minuten setzte er sich an die Spitze der Weltrangliste. Hinter ihm qualifizierte sich auch Josh Beaver in 1:56,19 Minuten für Olympia.

Über die 200m Brust der Damen sicherte sich zudem Taylor McKeon in 2:21,45 Minuten einen weiteren Startplatz in Rio.

Links zu den australischen Meisterschaften 2016: