Medisports Network

(05.04.2016) In den zurückliegenden Monaten haben zahlreiche deutsche Top-Schwimmer im Trainingslager an der Form für die Olynpia-Qualifikation gearbeitet. Ab Mittwoch legen einige DSV-Asse beim Swim Cup in Eindhoven (Niederlande) einen Formtest gegen internationale Top-Schwimmer ein.

Mit dabei ist aus den Reihen der deutschen Spitzenschwimmer so zum Beispiel Steffen Deibler, der über die 100m Schmetterling sowie die 50, 100 und 200m Freistil gemeldet ist. Auch sein Hamburger Trainingskollege Jacob Heidtmann ist mit von der Partie.

Bei den Damen wird es die Essenerin Dorothea Brandt über die 50 und 100m Freistil sowie die 50m Schmetterling unter anderem mit der niederländischen Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo aufnehmen. Auch auf die dänische Spitzensprinterin Jeanette Ottesen wird Brandt treffen.

Auch Brandts Teamkollegen Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn sind in Eindhoven gemeldet. Über die 100 und 200m Rücken der Damen geht Jenny Mensing mit der schnellsten Meldezeit des Feldes ins Rennen.

Die Wettkampfzeiten in Eindhoven orientieren sich an denen der Olympischen Spiele in Rio. Die Vorläufe beginnen stets um 12 Uhr Ortszeit, die A-Finals stehen dann ab etwa 21 Uhr auf dem Plan. In Rio werden die Endläufe sogar noch eine Stunde später beginnen.