Medisports Network

(06.07.2014) Für die deutschen Schwimmfans ist dies keine gute Nachricht: Sie werden bei den Europameisterschaften in Berlin auf spannende Rennen der Niederländerin Ranomi Kromowidjojo verzichten müssen.

Im Rahmen der French Open gab die zweifache Olympiasiegerin am Wochenende bekannt, nicht bei der Schwimm-EM in Berlin antreten zu wollen. Die ehrgeizige 23-Jährige sei einfach nicht gut genug in Form, um bei den Europameisterschaften dabei zu sein. Stattdessen will sie bei der Kurzbahn-WM im Dezember sowie den Weltmeisterschaften 2015 wieder angreifen.

Die Entscheidung kommt nur wenige Wochen nachdem sich Kromowidjojo von ihrem Trainer Christiaan Sloof verabschieden musste. Dieser fühlte sich schlicht nicht qualifiziert genug, um die Sprintqueen weiter betreuen zu können.

Bild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena