Medisports Network

(20.05.2014) Angeführt von der einstigen Weltmeisterin Hanna-Maria Seppälä werden 18 finnische Schwimmer an den Europameisterschaften in Berlin teilnehmen. Für die 29-Jährige ist die Bundeshauptstadt kein unbekanntes Pflaster: Sepällä war bereits bei der Schwimm-EM 2002 in Berlin am Start.

Neben der mit mehr als einem Dutzend internationalen Medaillen dekorierten Seppälä ist auch WM-Medaillengewinner Matti Mattsson mit dabei. Bei den Weltmeisterschaften in Barcelona hatte er im vergangenen Jahr über die 200m Brust überraschend Bronze hinter DSV-Schwimmer Marco Koch geholt. Folgende Athleten aus Finnland wurden für die Schwimm-EM nominiert:

Anni Alitalo, Susanne Hirvonen, Mimosa Jallow, Veera Kivirinta, Hilla Kortetjärvi, Tanja Kylliäinen, Jenna Laukkanen, Noora Laukkanen, Anna Mäkinen, Hanna-Maria Seppälä, Johanna Silventoinen
Eetu Karvonen, Matias Koski, Ari-Pekka Liukkonen, Matti Mattsson, Eetu Piiroinen, Tuomas Pokkinen, Riku Pöytäkiv