30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(04.11.2022) Am ersten Finaltag des abschließenden Weltcup-Stops in Indianapolis (USA) konnte Marius Kusch direkt für eine Medaille aus deutscher Sicht sorgen. Er beeindruckte über 100m Schmetterling in starken 49,97 Sekunden und sicherte sich damit den dritten Platz.

Im gleichen Rennen gewann Chad le Clos die Goldmedaille. Dieser Sieg sicherte dem neuerdings in Deutschland trainierenden Südafrikaner eine Extraprämie von $10,000, die sogenannte „Crown“, da er alle drei Weltcuprennen über 100m Schmetterling, also in Berlin, Toronto und jetzt in Indianapolis (48,85) für sich entscheiden konnte. Die Schwimmer bekommen die Prämie nach dem Rennen überreicht und erhalten zudem symbolisch eine Krone aufgesetzt.

Die internationalen Stars überzeugten durch die Bank mit starken Auftritten, sodass gleich noch vier weitere Schwimmer an diesem Abend „gekrönt“ wurden. Den Auftakt machte Shaine Casas (USA), der über die 200m Rücken (1:48,40) die Crown erschwamm. Ebenfalls das Triple komplett machte Nic Fink (USA) über 100m Brust (56,15). Dylan Carter (TTO) gewann die Crown für seine Siegesserie über 50m Freistil (20,72) und ist damit nun ebenfalls $10,000 reicher.

Katarzyna Wasick (POL) konnte sich als einzige Frau am Donnerstag über eine Crown freuen. Ihr gelang es zum dritten mal in Folge die 50m Freistil für sich zu entscheiden (23,10). Für die fünf Crown-Gewinner hat es sich ohne Frage gelohnt, sich an den drei anstrengenden aufeinanderfolgenden Wochenenden der Konkurrenz zu stellen und die Reisestrapazen auf sich zu nehmen. Es wird spannend zu verfolgen, wer in den nächsten beiden Tagen weitere Crowns und somit $10,000 gewinnen wird - und natürlich wer sich den Sieg in der Weltcup-Gesamtwertung schnappt.

Die weiteren Sieger des Tages im Überblick:

  • 400m Freistil (w): Katie Ledecky (USA) - 3:54,04
  • 400m Freistil (m): Kieran Smith (USA) – 3:35,99
  • 50m Rücken (w): Kylie Masse (CAN) – 25,96
  • 200m Schmetterling (w): Summer McIntosh (CAN) – 2:03,40
  • 200m Brust (w): Lilly King (USA) – 2:17,56
  • 100m Lagen (w): Beata Nelson (USA) – 57,81
  • 100m Lagen (m): Shaine Casas (USA) – 51,04

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...