Medisports Network

(27.07.2021) Schon vor Beginn der Olympischen Spiele deutete sich an, dass die Vorläufe über die 200m Schmetterling der Damen eine recht "lockere" Runde werden. Nur 17 Athleten hatten sich gemeldet, um um die 16 Plätze im Halbfinale zu kämpfen. Da Katinka Hosszu nun heute auf ihren Start im zweiten Lauf verzichtete, stand bereits bevor Franziska Hentke auf den Block stieg fest: Sie steht im Halbfinale - ebenso wie alle anderen, die über diese Strecke am Start waren.

Trotzdem heißt das nicht, dass sich Hentke im Vorlauf komplett ausruhte. In 2:09,98 Minuten lieferte Hentke die elftschnellste Zeit des Feldes ab. Die Magdeburgerin kam damit bis auf drei Zehntel an ihre Saisonbestzeit heran. Erst heute Nacht wird es dann ernst, wenn das Feld halbiert wird.

Platz acht ging in den Vorläufen bei 2:09,06 Minuten weg, doch es dürfte klar sein, dass sich die meisten Athletinnen bei diesem "Einschwimmen" etwas geschont haben. Einzig die Chinesin Zhang Yufei sah danach aus, dass sie tatsächlich Vollgas gegeben hat. Sie lieferte in 2:07,50 Minuten die schnellste Zeit des Feldes ab.

„Ich wollte im Vorlauf jetzt natürlich nicht 100 Prozent schwimmen. Es hat sich bis 150 Meter auch ganz gut angefühlt. Die letzte Bahn wurde dann ein bisschen schwer", meinte Hentke nach ihrem Rennen. "Es war jetzt auch nach zwei Jahren das erste richtige Rennen, vielleicht brauche ich da einfach ein bisschen, um wieder reinzukommen.“

Einfach im Vorlauf zu "baden", kam für Hentke trotz des kleinen Teilnehmerfelds nicht in Frage. "Man will ja für sich ein gutes Rennen machen und nicht 2:20 schwimmen, das macht dann auch was mit dem Kopf", erläutert die Vize-Weltmeisterin von 2017. "Das wird morgen auf jeden Fall ein harter Kampf. Wir sind ungefähr zwölf Leute, die das gleiche Leistungsniveau haben - das wird spannend.“

Besonders freuen dürfte sich über den Startverzicht von Katinka Hosszu die an 17. Stelle des Feldes gesetzte Julimar Avila Mancia aus Honduras. Sie brachte eine Meldezeit von 2:18,38 Minuten mit und steigerte sich klar auf 2:15,36 Minuten. Unter normalen Umständen hätte es für sie wohl trotzdem nicht fürs Halbfinale gereicht. So darf sie sich heute Nacht im Finalabschnitt bei Olympia präsentieren.

Das Geschehen der weiteren Vorläufe könnt ihr in unserem Live-Ticker verfolgen: LIVE | Schwimmen bei Olympia 2021: Die Vorläufe am Dienstag

Die Links zu den Olympischen Spielen 2021: