Medisports Network

(25.07.2021) Auch zum Abschluss der Freiwasser-Europameisterschaften der Junioren haben die deutschen Talente in Paris für Medaillenglanz gesorgt. In beiden Staffelwettbewerben konnten die deutschen Quartette aufs Podest schwimmen.

Im Team-Wettbewerb der U19-Athleten sicherten sich Marlene Blanke, Leonie Märtens, Oliver Klemet und Sven Schwarz auf der 5km-Strecke nach 57:34,00 Minuten die Silbermedaille knapp vor dem Team aus Spanien. Gold sicherten sich mit rund einer halben Minute Vorsprung die Schwimmer aus Ungarn.

Kurz zuvor hatte sich auch die U16-Crew mit Edelmetall belohnt. Hannah Gätjen, Jonas Kusche, Julia Barth und Linus Schwedler sicherten sich in 59:39,08 Minuten Bronze hinter Italien und Frankreich.

Insgesamt gab es damit am zurückliegenden Wochenende sechs Medaillen für das deutsche Team. Zum Auftakt hatten Julia Barth und Hannah Gätjen am Freitag einen Doppelsieg über die 5km gefeiert und Linus Schwedler Silber über die 7,5km geholt. Am Samstag zog Oliver Klemet über die 10km nach und wurde hier Vize-Europameister.

Links zum Thema:

Bild: Christian Gold / SC Magdeburg