Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's nur hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(08.07.2021) Die deutschen Schwimmer haben sich in den heutigen Halbfinals der Junioren-EM in Rom gleich mehrfach für die Medaillenjagd am Freitag empfohlen. Im Finale über die 200m Brust der Damen werden wir sogar zwei deutsche Talente sehen.

Kellie Messel qualifizierte sich in 2:29,05 Minuten mit Platz vier des Halbfinals für die Endrunde. Gesellschaft bekommt sie im Finale von Nele Schulze, die auf Rang sechs in 2:30,15 Minuten weiterkam. Ein Achtungszeichen setzte die Französin Justine Demlas mit ihrer Top-Zeit von 2:25,12 Minuten.

Auch über die 50m Rücken der Herren hat das deutsche Team am Freitag ein heißes Eisen im Feuer. Cornelius Jahn gelang es über diese Strecke als Vierter in 25,81 Sekunden ins Finale zu schwimmen. Dort wird der Pole Ksawery Masiuk (25,21) nach seinem zweiten Titel in Rom greifen. Am Mittwoch hatte er bereits die 100m Rücken für sich entschieden.

Über die 100m Schmetterling gelang es Kirill Lammert sich als Achter in 53,94 Sekunden mit drei Hundertsteln Vorsprung auf Rang neun für das Finale zu qualifizieren. Sein Nationalteamkollege Tobias Schulrath belegte in 54,26 Sekunden den zwölften Platz. Für die Spitzenzeit des Halbfinals sorgte der Bulgare Josif Miladinov in 51,86 Sekunden. 

Auch Chiara Klein konnte ein Start für den morgigen Abend buchen. Über die 200m Freistil schwamm sie im Semifinale in 2:00,63 Minuten auf den achten Platz. Bahn vier im Endlauf geht an die Ungarin Laura Veres (1:59,03). 

Im Halbfinale über die 50m Brust der Herren machte es Manuel Kohlschmid so wie zuvor Chiara Klein und Kirill Lammert und schnappte sich als Achter ebenfalls den letzten Spot für den Endlauf. In 28,26 Sekunden sicherte er sich fünf Hundertstel vor Platz neun sein Weiterkommen. Die schnellste Zeit des Semifinals kam vom Italiener Simone Cerasuolo in 27,61 Sekunden. 

Insgesamt konnten sich die deutschen Talente damit sechsmal für die Finals am Freitag qualifizieren. Die Zusammenfassung der heutigen Endläufe gibt es hier: JEM-Bronze für Cedric Büssing | David Popovici sprintet 47,3

Die wichtigsten Links zur Junioren-EM 2021: