Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(14.05.2021) Auch bei Australiens Schwimmern macht sich bemerkbar, dass es für sie in wenigen Wochen um die Olympia-Tickets geht. Beim letzten großen Formtest vor dem Qualifikationswettkampf für Tokio gab es am Freitag in Sydney gleich mehrere Weltklasseleistungen. 

Über die 200m Rücken setzte die 19-jährige Kaylee McKeown ein weiteres Ausrufezeichen. Nachdem sie in diesem Jahr bereits mehrfach glänzen konnte, lieferte sie diesmal in 2:04,31 Minuten ihre bisher beste Vorstellung der Saison ab. Sie stellte damit einen neuen Australischen Rekord auf und schob sich in der Liste der schnellsten Schwimmerinnen aller Zeiten weiter an Missy Franklin heran, die im All Time Ranking in 2:04,06 Minuten hinter der Weltrekordhalterin Regan Smith (2:03,34) auf Platz zwei liegt.

So schnell wie nie zuvor war in Sydney auch Emma McKeon. Die erfahrene Sprinterin schlug über die 100m Freistil in 52,29 Sekunden mit einer neuen persönlichen Bestleistung an. Sie liegt damit im All Time Ranking weiterhin auf Rang sechs. An vierter Stelle findet man hier übrigens in 52,07 Sekunden die deutsche Olympiasiegerin Britta Steffen.