Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's nur hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(17.04.2021) Weiter geht die Jagd auf die Olympiatickets. Über die 100m Freistil der Damen und Herren geht es heute beim Qualifikationsevent nicht nur um die Einzelnormen sondern auch die Staffelplätze. Die Herren müssen zudem dafür sorgen, dass die vom DSV vorgegebene Staffelnorm geknackt wird. Insgesamt acht Events stehen auf dem Plan. Hier könnt ihr die Wettbewerbe im LIVESTREAM verfolgen und unten gibt's den Live-Ticker mit den wichtigsten Ergebnissen:

 

17:00 Uhr: 100m Freistil (w) - Olympianorm: 0:54,10

Letzte Chance, um sich für eine der Damenstaffeln bei Olympia zu empfehlen. Die Norm hat die 4x100m Freistilstaffel der Frauen bereits erfüllt. Es geht nun noch um die Staffeltickets nach Tokio. In den Vorläufen war Annika Bruhn die Schnellste. Bruhn sowie Marie Pietruschka, Lisa Höpink und Hannah Küchler liegen vor den Finals auf den Staffelplätzen für Tokio. Spannend wird nicht nur der A-Endlauf sondern auch im anschließenden B- oder sogar C-Finale könnten sich Athletinnen ins Staffelranking schieben.

In 53,96 Sekunden schlägt Annika Bruhn als erste an und bleibt damit auch unter der Olympia-Einzelnorm! Hinter ihr schlagen Lisa Höpink (54,65), Marie Pietruschka (54,73) und Isabel Gose (54,92) unter 55 an. Kurzzeitig hat sich damit Isabel Gose in die Staffel für Tokio geschoben und einen Deutschen Altersklassenrekord aufgestellt.

Stark: Im B-Finale bleibt auch Hannah Küchler in 54,88 Sekunden unter der 55er-Marke. Damit nimmt sie Isabel Gose direkt wieder den Jahrgangsrekord und auch den Staffelplatz wieder ab. So sieht damit das Staffelranking aus:

4x100m Freistil - Damen
1 Annika Bruhn   00:53,96 Berlin
2 Lisa Höpink   00:54,65 Berlin
3 Marie Pietruschka   00:54,73 Berlin
4 Hannah Küchler   00:54,88 Berlin
  Norm: 03:40,05   03:38,22  

 

.

17:17 Uhr: 100m Freistil (m) - Olympianorm: 0:48,50

Bei den Herren geht es nun nicht nur um die Besetzung der 4x100m Freistilstaffel sondern auch um die Frage, ob diese überhaupt die Olympianorm knackt. Dazu müssen sich alle Staffelkandidaten noch einmal steigern.

PUNKTLANDUNG: IN 48,48 Sekunden knackt Damian Wierling die Olympianorm haarscharf.

Hinter Wierling blieb auch Marius Kusch in 48,91 Sekunden unter der 49er-Marke. Zusammen mit zwei Leistungen von 49,05 Sekunden, mit der heute Routinier Christoph Fildebrandt anschlug und die in der vergangenen Woche in den USA Eric Friese ins Becken brachte, unterbieten die vier Kandidaten für die 4x100m Freistilstaffel die vom DSV geforderte Norm um gerade einmal eine Hundertstelsekunde!

 

4x100m Freistil - Herren
1 Damian Wierling   00:48,48 Berlin
2 Marius Kusch   00:48,91 Berlin
3 Christoph Fildebrandt 00:49,05 Berlin
4 Eric Friese   00:49,05 Mission Viejo
  Norm: 03:15,50   03:15,49  

.

17:30 Uhr: 200m Schmetterling (w) - Olympianorm: 2:08,20

Wie schon im Vorlauf muss Franziska Hentke auch im Finale (logischerweise) im Alleingang ran. Für Olympia ist sie bereits qualifiziert. Der Magdeburgerin geht es darum, Rennerfahrung auf dem Weg nach Tokio zu sammeln. Sie schlägt in 2:09,68 Minuten an.

.

17:36 Uhr: 200m Schmetterling (m) - Olympianorm: 1:56,30

Jetzt geht es für Ramon Klenz um das Olympiaticket! Und das ebenfalls im Alleingang - eine besondere Herausforderung.

In 1:56,64 Minuten verfehlt er die Norm ganz knapp um 3,4 Zehntelsekunden. Das ist bitter. Immerhin: Bei der Schwimm-EM im Mai darf Klenz damit dabei sein.

.

17:42 Uhr: 400m Lagen (w) - Olympianorm: 4:38,40

Die Olympianorm über die 400m Lagen ist ein echtes Brett. Die Damen müssten sich stark steigern, um da ran zu kommen. Doch vielleicht ist die EM-Norm von 4:44,60 Minuten ja ein Ziel.

Den Sieg sichert sich Kim Herkle in 4:41,76 Minuten, dahinter bleibt auch Giulia Goerigk in 4:42,97 Minuten unter der EM-Norm. Für die beiden jungen Talente sind es jeweils starke neue persönliche Bestzeiten!

.

17:50 Uhr: 400m Freistil (m) - Olympianorm: 3:46,40

Die 400m Freistil mit den drei Weltklasseschwimmern: Sowohl Florian Wellbrock und Lukas Märtens als auch Henning Mühlleitner liegen über diese Strecke unter den Top Ten der Welt. Auch die Olympianorm hat das Trio in der vergangenen Woche bereits geknackt.

Im Parallelflug absolvieren sie die ersten 200m. Am Ende siegt Florian Wellbrock in 3:44,36 Minuten vor Märtens, der in 3:44,86 Minuten erstmals unter 3:45 schwimmt. Auch Henning Mühlleitner steigert sich und schlägt in 3:45,36 Minuten an. Der DSV hat nun die Qual der Wahl, wer in Tokio über diese Strecke starten soll.

.

17:57 Uhr: 400m Freistil (w) - Olympianorm: 4:07,50 

Bei den Damen blieben Isabel Gose und Leonie Kullmann bereits unter der Olympianorm über die 400m Freistil. Beide sind auch heute dabei und bekommen Gesellschaft von Sarah Köhler und Celine Rieder.

In 4:05,19 Minuten stellt Isabel Gose erneut einen Deutschen Jahrgangsrekord auf. Dahinter schlägt Sarah Köhler in 4:05,99 Minuten an und auch Leonie Kullmann bleibt in 4:06,25 Minuten mit Bestzeit unter der Olympianorm. 

.

18:05 Uhr: 400m Lagen (m)  - Olympianorm: 4:15,00

Last but not least: Die 400m Lagen der Herren. Jacob Heidtmann ist hier bereits für Olympia qualifiziert und trifft auf den in Magdeburg trainierenden Frankfurter Danny Schmidt, der bereits unter EM-Norm schwimmen konnte. Vielleicht kann Heidtmann ihn ja auch zum Olympiaticket ziehen.

In 4:14,00 Minuten schlägt Heidtmann mit einer starken Zeit an. Danny Schmidt bestätigt dahinter in 4:19,04 Minuten die EM-Norm.

.

Diese Strecken werden heute geschwommen:

Die wichtigsten Links zur Olympia-Qualifikation 2021