Medisports Network

(26.05.2012) Souverän schwamm die deutsche 4x200m Freistilstaffel der Herren mit der zweitschnellsten Zeit der Vorläufe ins heute Nachmittag stattfindende Finale der Europameisterschaften in Debrecen. In 7:15,77 Minuten lag das Quartett mit Schlussschwimmer Paul Biedermann nur eine Zehntel hinter dem italienischen Team. Der Hallenser peilt damit nach den Erfolgen im Einzel und über die 400m Freistil seine dritte Goldmedaille in Debrecen an. Auch die ungarische Staffel sollte man im Endlauf jedoch auf dem Zettel haben.

 

Marco di Carli kam über die 50m Freistil in 22,66 Sekunden als 14. ins Halbfinale und wahrte damit die Minimalchance auf einen Einzelstart bei den Olympische Spielen. Dafür müsste er jedoch die noch weit entfernte Normzeit von 22,09 Sekunden knacken. Steffen Deibler schied in 22,89 Sekunden als 22. aus. Christoph Fildebrandt schwamm in 22,93 Sekunden auf den 26. Platz.
Über die 200m Schmetterling schwamm Franziska Hentke in 2:12,65 Minuten mit der siebtschnellsten Zeit ins Semifinale.

Über die 50m Brust qualifizierte sich Caroline Ruhnau in 31,44 Sekunden als Zweitschnellste für das Halbfinale. Vanessa Grimberg kam als 13. in 32,29 Sekunden eine Runde weiter.