Medisports Network

(26.01.2012) Europameister David Verraszto wurde vom ungarischen Schwimmverband eine neunmonatige Sperre auferlegt. Der 23-Jährige hatte nach am letzten Tag der Kurzbahn-Europameisterschaften 2011 in Polen seinen Teamkollegen Gergely Gyurta in einem Restaurant tätlich angegriffen.


Um Verraszto die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London zu ermöglichen wird die Sperre jedoch erst in zwei Jahren in Kraft treten. Verraszto hatte bei der Kurzbahn-EM in Stettin Gold über die 400m Lagen geholt und ist amtierender Vize-Europameister auf der 50m-Bahn.

Gyurta konnte bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Dubai 2010 die Bronze-Medaille über die 1500m Freistil holen und gilt ebenfalls als Spezialist über die 400m Lagen. Er ist der jüngere Bruder von Weltmeister und Vize-Olympiasieger Daniel Gyurta.
Beide wollten sich zu der Angelegenheit nicht öffentlich äußern, da sie die Streitigkeiten bereits untereinander geklärt haben.