Medisports Network

(18.03.2012) Zum Abschluss des Amsterdam Swim Cups konnte die niederländische Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo über die 100m Freistil in 53,30 Sekunden für eine neue Weltjahresbestzeit sorgen und die Britin Francesca Halsall, die bisher in 53,57 Sekunden die Spitze der Weltrangliste inne hatte, verdrängen. Kromowidjojo schickt damit ein deutliches Warnzeichen an die internationale Konkurrenz.

 

Die 21-Jährige war damit genauso schnell wie Britta Steffen bei der EM 2006 in Budapest. Steffens Siegerzeit von 53,30 Sekunden war bis zum Ende des vergangenen Jahres die schnellste Zeit, die je eine Schwimmerin ohne Hightech-Anzug über die 100m Freistil schwimmen konnte. Erst im Dezember 2012 konnte die Schwedin Sarah Sjöström in 53,05 Sekunden diesen Textil-Weltrekord brechen.